Corona Risikogebiete: RKI ernennt zwei Regionen in Kroatien

Corona Risikogebiete

Nachdem Österreichs Regierung Ende vergangener Woche eine Reisewarnung gegen Kroatien verhängt hat, erklärt das Robert-Koch-Institut (RKI) die Gespanschaften Šibenik-Knin und Split-Dalmatien am 20. August 2020 als Corona Risikogebiete. Auf der RKI-Website heißt es: „Die Einstufung als Risikogebiet erfolgt nach gemeinsamer Analyse und Entscheidung durch das Bundesministerium für Gesundheit, das Auswärtige Amt und das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat.“

Für Bundesbürger, die auf den neu ernannten Gefahrenherden in Dalmatien ihren Urlaub verbringen, bedeutet dies laut RKI nach ihrer Rückkehr: Auf Basis der jeweiligen Quarantäneverordnungen der zuständigen Bundesländer kann eine „Pflicht zur Absonderung“ bestehen.

Was sind Corona Risikogebiete?

Da RKI-Chef Prof. Dr. med. vet. Lothar Wieler Ende Juli alle Deutschen ermahnt hat, die getroffenen Maßnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus „niemals zu hinterfragen“, entfällt an dieser Stelle ein weiterer Blick in zugängliche Fallzahlen-Statistiken für Kroatien und den Rest der Welt. Wie das RKI erläutert, seien Corona Risikogebiete alle Staaten und Regionen, wo es in den letzten sieben Tagen mehr als 50 Neuinfizierte pro 100.000 Einwohner gegeben habe. Ob es sich um tatsächlich Kranke oder positiv Getestete handelt, ist genauso wenig zu hinterfragen wie der von Prof. Dr. Ulrike Kämmerer und anderen Wissenschaftlern kritisierte PCR-Test.

Schnell zu vergessen sind ebenfalls die im Juni gesprochenen Worte des Bundesgesundheitsministers Jens Spahn (CDU): „Wir müssen jetzt aufpassen, dass wir nicht nachher durch zu umfangreiches Testen – da muss man erst einmal um zwei Ecken denken – zu viele falsch Positive haben. Weil die Tests ja nicht 100 Prozent genau sind, sondern auch eine kleine Fehlerquote haben. Und wenn insgesamt das Infektionsgeschehen immer weiter runtergeht und Sie gleichzeitig das Testen auf Millionen ausweiten, dann haben Sie auf einmal viel mehr falsch Positive als tatsächlich Positive.“

Vor allem zu vergessen, und zwar an erster Stelle, sind Urlaubsreisen ins Ausland, denn Deutschland hat aktuell mindestens einen reizvollen Ort zu bieten. Man munkelt, dass am 29. August 2020 Tausende von Menschen aus dem gesamten Bundesgebiet und aus anderen europäischen Ländern nach Berlin reisen werden. Dies ist jedoch reine Spekulation. Die absolute Wahrheit verkündet RKI-Tierarzt Wieler im folgenden Video. (as)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Autor

client-photo-1
Annika Senger
Annika Senger ist Gründerin und Chefredakteurin des Reise- und Kulturportals Kroatien-Liebe. Die passionierte Bloggerin und Reisevermittlerin interessiert sich für Reisen, Musik, Literatur, Sprachen, Kochen und Fotografie.
Adresse: Berlin, Deutschland

Kommentare

Heike
28. August 2020
Danke für Euren Beitrag, ich finde es echt schade, dass jetzt schon wieder die Reisen nach Kroatien eingeschränkt werden, aber so ist es halt in diesen schwierigen Corona Zeiten. Man kann nur hoffen, dass das bald vorbei ist. LG Heike

Schreibe einen Kommentar