Die 10 beliebtesten kroatischen Vornamen

Die 10 beliebtesten kroatischen Vornamen

Welche Namen sind eigentlich zurzeit in Kroatien angesagt? Fakt ist, dass viele eine poetische Bedeutung haben oder biblischen Ursprungs sind. Zum Beispiel kenne ich mehr als eine Kroatin namens Marija und habe geschäftlich auch mit einem Ivan (zu Deutsch: Johannes) zu tun. Meine zwei liebsten und beklopptesten Jungs heißen Željko und Goran und der wohl ungewöhnlichste Frauenname aus meinem Umfeld lautet Vines. Ja, manche Eltern sind eben kreativ, auch in Kroatien! Die 10 beliebtesten kroatischen Vornamen findet Ihr in einem neuen Wörterbuch.

Ende 2018 haben Ankica Čilaš Šimpraga, Dubravka Ivšić Majić, Domagoj Vidović, Branimir Brgles und Joža Horvat vom Institut für kroatische Sprache und Linguistik das Rječnik suvremenih hrvatskih osobnih imena herausgebracht. Ins Deutsche übersetzt: ein Wörterbuch für zeitgenössische kroatische Personennamen.

In diesem Nachschlagewerk tummeln sich rund 3.000 von etwa 5.563 Namen, die in die kroatischen Geburtenregister eingetragen worden sind. Die genaue Anzahl ist nicht bekannt, da Namen mit weniger als zehn Trägern nicht in der Statistik erscheinen, verdeutlichte die Autorin Čilaš Šimpraga gegenüber Jutarnji List.

Die 10 beliebtesten kroatischen Vornamen im Überblick

Im Jahr 2011 setzte sich die Top 10 der kroatischen Vornamen laut Wörterbuch wie folgt zusammen:

1. Ivan
2. Marija
3. Ana
4. Josip
5. Marko
6. Ivana
7. Stjepan
8. Tomislav
9. Željko
10. Ivica

Mein guter Freund Željko hat demnach einen Allerweltsnamen, ebenso sein Kumpel Tomislav auf Position acht. Auch der liebe Goran schneidet mit Rang 24 nicht so schlecht ab. Seine Schwester Marina landet auf Platz 23.

Kurze und ungewöhnliche Vornamen

Wie das Autoren-Team erforscht hat, seien kurze Namen wie Mia, Nika, Noa, David und Jakov seit Beginn des Jahrzehnts besonders populär. Währenddessen verschwinde das Suffix -ica wie bei Jurica, Nadica und Ivica immer mehr aus der Namensgebung. Zwischen den 50er und 70er Jahren des 20. Jahrhunderts sei es noch der absolute Renner gewesen.

Prothelis GPS Tracker

Außerdem haben die Sprachwissenschaftler in ihrem Werk 1.844 Kroaten namens Elvis erfasst und Split zur Wiege der ausländischen Vornamen erklärt. In Kroatiens zweitgrößter Stadt sei es nichts Ungewöhnliches einer Pamela oder Samanta zu begegnen. „Das ist logisch“, meint Čilaš Šimpraga, „weil immer viele Seeleute in der Stadt waren, die auf ihren Reisen ungewöhnliche Namen aufgeschnappt haben.“

Und wie lautet Dein kroatischer Lieblingsname? Was Männernamen betrifft, stehe ich total auf Marin. In puncto Frauennamen bin ich noch unschlüssig. Deine 10 beliebtesten kroatischen Vornamen (oder auch weniger) darfst Du gerne ins Kommentarfeld schreiben. (as)

Autor

client-photo-1
Annika Senger
Annika Senger ist Gründerin und Chefredakteurin des Reise- und Kulturportals Kroatien-Liebe. Die passionierte Bloggerin und Reisevermittlerin interessiert sich für Reisen, Musik, Literatur, Sprachen, Kochen und Fotografie.
Adresse: Berlin, Deutschland

Kommentare

Mirjam Belunjak
22. März 2019
Adrian und Zvonimir sind meine liebsten kroatischen Vornamen. Mein jüngster Sohn und mei Papa heißen so. Aber gibt es das auch für Nachnamen? Bin immer auf der Suche nach Menschen die auch Belunjak heißen und nicht mit uns vewandt sind. LG
Annika Senger
22. März 2019
Hallo Mirjam, ich weiß nicht, ob es so ein Wörterbuch auch für kroatische Nachnamen gibt, aber ich werde bestimmt bald Recherchen zu dem Thema anstellen. LG
28. März 2019
Meine kroatischen Lieblingsvornamen sind Joško (so hieß der leider verunglückte Sänger Joško Tomičić) und Jasna (Vorname zB der Sängerin Jasna Zlokić). Beide Vornamen sind wohl aus der Mode gekommen.

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere