Luftkurort Crikvenica: Gesund Urlaub machen

Luftkurort Crikvenica

Seit 1906 spricht man offiziell von einem Luftkurort Crikvenica. Die Wurzeln des Gesundheitstourismus in dem Seebad in der Kvarner Bucht ragen jedoch bis ins 15. Jahrhundert, als Pauliner Mönche dort medizinische Pflanzen züchteten und ein Teil ihres Klosters zu einem Krankenhaus umfunktionierten.

Der Hauptgrund, warum Crikvenica Erholungsgäste anzieht, ist das milde mediterrane Klima – das harmonische Zusammenspiel aus Sonne, Meer und Luft. Es lässt aromatische Kräuter wie Rosmarin und Lorbeer gedeihen, wirkt sich positiv auf Körper und Geist aus und kann dazu beitragen, Krankheiten zu lindern.

Gesundheitstourismus seit dem 19. Jahrhundert

Seit dem 19. Jahrhundert strömen Gesundheitstouristen in den Luftkurort Crikvenica. Das ist unter anderem seiner Lage geschuldet. Die Berge Obla und Drenin im Hinterland schützen vor starken Nordwinden, so dass die Sommer in der Regel angenehm warm und trocken sind.

Auch in den heißesten Monaten Juli und August staut sich die Hitze meist nur am Nachmittag. Morgens kann man also problemlos Outdoor-Aktivitäten wie Wandern und Radfahren nachgehen. Für einen Aktivurlaub in der Region sind Frühling und Herbst die optimalen Jahreszeiten. Zwischen Mai und September bietet es sich an, die sportliche Ertüchtigung mit Strandaufenthalten zu kombinieren.

Hafenpromenade von Crikvenica, Kroatien
Hafen von Crikvenica, Foto: Kroatien-Liebe

Sauberes Meerwasser, gesundes Trinkwasser

Die Adria hat bei Crikvenica einen Salzgehalt von vier Prozent und die kontinuierlichen Strömungen von Südosten nach Nordwesten halten das Meerwasser an der Riviera außerordentlich sauber. Zwischen 2009 und 2014 führte das kroatische Institut für Ozeanografie und Fischerei (Izor.hr) an 27 Stationen Messungen durch, die eine exzellente Wasserqualität belegt haben.

Ab Juni kann man an den Stränden von Crikvenica mit einer durchschnittlichen Wassertemperatur von 23,2 Grad Celsius rechnen. Der bisherige Rekordwert liegt knapp vier Grad darüber. Die Bedingungen für Badeurlauber sind somit ideal.

Der Urlaubsort punktet aber auch mit gesundem Trinkwasser: Die Crikvenica Riviera bezieht es aus einer natürlichen Quelle in der Bucht von Žrnovnica. Es gilt als reich an Mineralien, die aus Karstgestein stammen. Da das Wasser unterirdisch aus dem Gorski Kotar und dem Gacka-Flussbecken fließt, bleibt es auf dem Weg nach Žrnovnica vor äußerer Verschmutzung bewahrt.

Crikvenica Kissing Spots
Kissing Spot in Crikvenica, Foto: Kroatien-Liebe

Die gute Luft im Luftkurort Crikvenica

Reinheit prägt auch die Luft im Luftkurort Crikvenica: Sie enthält gesundheitsfördernde Spurenelemente und einen hohen Prozentsatz an Chlorin, Natrium und Iod. Nur wenige schädliche Allergene werden durch die Luft verbreitet, allerdings können zu Beginn des Frühlings Pollenallergien auftreten.

Wegen der perfekten Symbiose aus See- und Bergluft, Salzpartikeln aus dem Meer und Tröpfchen von Ölen aus mediterranen Pflanzen begünstigt ein Aufenthalt an der Crikvenica Riviera eine Verringerung von Atemwegsbeschwerden. Um den bestmöglichen Effekt zu erzielen, mach auf Deiner Reise lange Spaziergänge und atme tief durch. Dann wird der Duft von Pinien, Zypressen, Rosmarin und Lavendel mit Sicherheit Deine Sinne betören. (as)

Autor

client-photo-1
Annika Senger
Annika Senger ist Gründerin und Chefredakteurin des Reise- und Kulturportals Kroatien-Liebe. Die passionierte Bloggerin und Reisevermittlerin interessiert sich für Reisen, Musik, Literatur, Sprachen, Kochen und Fotografie.
Adresse: Berlin, Deutschland

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere