Lijepa li si: ein umstrittenes Liebeslied für Kroatien

Lijepa li si

Lijepa li si – mit diesem Ohrwurm der kroatischen Rockband Thompson erntete Bayern-Torwart Manuel Neuer vor einigen Tagen negative Schlagzeilen in zahlreichen deutschen Medien. Er hatte es in seinem Urlaub in Kroatien in einer Strandbar in Dubrovnik gesungen – zusammen mit seinem Torwart-Trainer Toni Tapalović und anderen Gästen. Nach dem Shitstorm erklärte sein Management, er könne kein Kroatisch.

Nach Gründen für die Kritik braucht man nicht lange zu suchen. Würde ein Song wie „Lijepa li si“ (Schön bist du) in Deutschland auf den Markt kommen, wäre dem Text der Stempel „rechtsextrem“ so gut wie sicher. Die Liebe zur Heimat und zu „völkischen Bräuchen“ ist wegen zwölf brauner Jahre deutscher Geschichte politisch nicht korrekt. Thompsons Front-Mann Marko Perković wird zudem Verherrlichung des kroatischen Faschismus vorgeworfen. Als er 2014 in Berlin ein Konzert geben wollte, hatten Gegner in linken Internet-Foren zu Protesten aufgerufen, so dass der Auftritt abgesagt worden ist.

Aber handelt es sich wirklich um ein nationalistisches Hetzlied? Ich wollte es genau wissen und habe den Text für euch übersetzt.

Lijepa li si: Liedtext mit deutscher Übersetzung

Kad se sjetim suza krene
Zamirisu uspomene
Svake stope rodnog kraja
I narodnih obicaja

Wenn ich mich erinnere, kommen mir die Tränen
Es duften die Erinnerungen
an jedes Stück Heimat
und die völkischen Bräuche

Prepoznah ljepotu tvoju
Sto probudi ljubav moju
Kad sam s tobom srce moje
Kuca jace, veliko je

Ich erkannte deine Schönheit,
die meine Liebe weckte
Wenn ich bei dir bin, schlägt mein Herz stärker
Es ist groß

Oj Zagoro, lijepa li si
Slavonijo, zlatna ti si
Herceg-Bosno, srce ponosno
Dalmacijo, more moje
Jedna dusa a nas dvoje
Pozdrav Liko, velebita diko
Lijepa li si

Oh Zagorje, du bist schön
Slawonien, du bist golden
Herzegowina, stolzes Herz
Dalmatien, mein Meer
Eine Seele sind wir beide
Gruß nach Lika, Velebit, mein Stolz
Schön bist du

Kad Neretva moru krene
Ti se tada sjeti mene
Mojoj pjesmi budi tema
Za sve one kojih nema

Wenn die Neretva ins Meer mündet,
erinnere dich dann an mich
Sei das Thema meines Liedes
für alle, die nicht mehr unter uns sind

Ajde Istro i Zagorje
Podignimo sve tri boje
Zagrlimo se pred svima
Neka vide da nas ima

Los, Istrien und Zagorje
Hissen wir alle drei Farben
Umarmen wir uns vor allen,
damit sie sehen, dass es uns gibt

Hältst Du die kritischen Medienberichte nach Sichtung dieser Verse für gerechtfertigt? Oder wurde einfach eine Lobeshymne für ein wunderschönes Land mit „brauner Soße“ übergossen? Du darfst wie immer im Kommentarfeld Stellung nehmen. (as)

Autor

client-photo-1
Annika Senger
Annika Senger ist Gründerin und Chefredakteurin des Reise- und Kulturportals Kroatien-Liebe. Die passionierte Bloggerin und Reisevermittlerin interessiert sich für Reisen, Musik, Literatur, Sprachen, Kochen und Fotografie.
Adresse: Berlin, Deutschland

Kommentare

Sandra
16. Juli 2020
Hallo, je nachdem wie man Herzeg-Bosno übersetzt, bekommt es eine andere Bedeutung. Eine Freundin, die sich mit dem Jugoslawien Krieg gut auskennt, sagte mir, dass es hier um einen Gebiet in Bosnien-Herzegowina geht, in dem viele Kroaten leben und dort versucht wurde die bosnischen Moslems durch Massenmorde auszurotten. Insofern ist die Verwendung dieses Begriffes schon heftig. Der Rest des Liedes mag Vaterlandsliebe sein. Grüße, Sandra
Sandra
16. Juli 2020
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Kroatische_Republik_Herceg-Bosna
Josip Stjepandic
16. Juli 2020
Ehe Sie voreilig urteilen, sollten Sie sich informieren: https://de.wikipedia.org/wiki/Kanton_10 Dies ist der Kanton Herceg Bosna JETZT!!!
Daniel Soric
16. Juli 2020
Völkische Bräuche trifft nicht den Sinn des Wortes, die Übersetzung ist schlicht falsch. Es gibt keinen Bezug zum deutschen “völkisch“. volkstümlich wäre richtiger.
Annika Senger
16. Juli 2020
narod = Volk. Deshalb bin ich auf das Unwort "völkisch" gekommen. Aber danke für das Feedback!
Bernhard Falk
16. Juli 2020
Tut mir leid, aber ich sehe keinen braunen Hintergrund in diesem Lied. Denke es kommt immer auf das an was man sehen und hören will.Also wenn ich Manu wäre würde ich mir keine Gedanken machen.
17. Juli 2020
Dieses Lied soll die Heimat loben u d mehr nicht .nur weil wir Kroaten ein kleines stolzes Volk sind würd hier gleich ein Fass aufgemacht . Wir lieben eben unser Land und besungen dieses auch wir können das noch . In anderen Ländern geht das leider nicht .Also was soll dieser Bulshit
Annika Senger
17. Juli 2020
So sehe ich das auch. Das Fass haben mal wieder die Mainstream-Medien aus Deutschland aufgemacht.
Snaša
17. Juli 2020
Hallo Anika. Es ist nett das Lied zu übersetzen und sein Senf dazu zu geben... Das hätte auch Maschine Google problemlos getan, für jene die bloße Wörter wissen wollen... Aber Google kann nicht die Geschichte und Gedanken welche sich in jemanden einpflegen übersetzen, denen die Balkan Geschichte kennen und wissen wovon Thompson in allen seinen Liedern singt... Und jedem muss klar sein das die Geschichte nicht mit Blumen, Friede, Freude und Eierkuchen bestückt ist, sondern mit Bürger Krieg Gräueltaten. Also es geht nicht bloß um reine Texte und schöne woerter, sondern um Idee welche Sänger selbst als Kriegweteran dargestellt hat und verbreitet... Um besser zu verstehen was ich sagen will, hier ein beispiel... Hätte Oliver Dragojević (größter kroatischer Sänger aller Zeiten) das Lied komponiert, geschrieben und gesungen, währe dies warscheinlich sein größtes Hit, wobei Oliver hätte niemals der Begriff Herzeg-Bosna benutzt weil diese Wort passt nicht in seine ethische Vorstellung... Also weil das Lied von Thompson stammt und knüpft auf seinem anderen Liedern mit zweideutigen kriegerischen/hezerrischen Texten durch Kriegsgeschichte inspiriert...wo Ausrottung z.b. von Serben verherrlicht wird, oder gehasst wird alles was nicht "rein" kroatisch ist... Daher stößt dieses Lied (obwohl sehr schön im Text und beliebt) bei manchen Menschen im Magen und hebt Harre am Kopf... Also, es ist eine sehr komplexe Materie welche man sehr gut kennen muß um es richtig zu verstehen... und es ist nicht möglich dies in zwei Sätze zu erklären ... Ich hoffe ein bisschen Licht in der Dunkelheit gebracht zu haben... Weil ich aus Kroatien Stämme und liebe alles was kroatisch ist, ist es mir wichtig da alle Seiten betrachtet werden, nur so kann Klarheit und Ruhe, frieden und Liebe in diese Gebiete wieder einkehren ...
Annika Senger
17. Juli 2020
Tja, da muss ich Sie leider enttäuschen! Mein Kroatisch ist in der Tat gut genug, um das ohne Google zu übersetzen. Aber mir war schon im Vorfeld klar, dass dieses Thema ein Reizthema ist und einige Leser meinen, eine ganze Tonne Senf über meinem Kopf ausschütten zu müssen.
Kurt Skihar
18. Juli 2020
Nun gut, das Lied, der Text mag für Bosnier ein Stich ins Herz sein weil es böse Erinnerungen weckt. Jedoch dem unwissenden Neuer daraus einen Strick zu drehen, darum geht's ja in gewissen Medien, ist nix anderes als Meinungsmache der schlimmsten Art.....und nur ein Beispiel von Vielen wie man versucht die Gesellschaft zu spalten und gegeneinander zu hetzen. Ich vergleiche diese Medien (für mich zur ewigen Mahnung) mit den gleichgeschalteten Medien der Nazizeit. https://www.grin.com/document/95154
Annika Senger
21. Juli 2020
Hallo Kurt, die Medienberichte über Neuer passen in jedem Fall gut ins Spektrum der aktuellen Medienberichterstattung! Viele Grüße, Annika
Martin
26. Juli 2020
Neuer hat den Hintergrund von Thomson nicht gekannt, das Lieder selbst ist relativ harmlos, auch wenn einige bosnische Gebiete (in Herzeg-Bosna, vorwiegend von Kroaten bewohnt) mit gelobt werden. Die Übersetzung "völkische Bräuche" ist irreführend, ich wäre für "volkstümliche Bräuche" (völkisch kling nach AfD). Frage: was ist mit den "drei Farben" gemeint?
Annika Senger
28. Juli 2020
Die drei Farben sind die Nationalfarben Rot, Weiß und Blau. Ja, volkstümlich klingt weniger rechtslastig als "völkisch". Nichtsdestotrotz ist es ein neutrales Wort, allein die Bedeutung, die ihm anhaftet, macht es rechts.
Martin
26. Juli 2020
Merke gerade, blöde Frage, die Farben der kroatische Flagge ... Jedenfalls, noch mal: Die Band ist ekelhaft, das Lied selber ist mehr oder weniger harmlos, es wird bei Fußballspielen gesungen, Neuer hat halt mitgesungen. Wenn man von dem Hintergrund der Band absieht: was ist schon so schlimm daran, die Schönheit seines Landes zu besingen?
28. Juli 2020
Snasa hat sehr gut erklärt....Annika, du kannst kroatische Sprache beherrschen, aber dass was wir wissen und sagen ist Wahrheit....Thompson ist Rechtsextremist, und noch dazu, Bosnien und Herzegovina ist ein Souveränes Land, hat mit Kroatien nicht zu tun, ausser grenze....Manuel wusste das nicht, er hat sich einfach amüsiert, das darf man nicht als etwas schlechtes sehen....der ist nicht schuld.....
20. August 2020
So, jetzt würde ich als Kroatin gern etwas zum Thema schreiben. Als ich in meinen Zwanzigern war wurde Kroatien von Serbien und Montenegro angegriffen. Vukovar, Split, Sibenik, Zagreb, Karlovac und etliche kroatische Städte standen unter ständigem Beschuss der Serben. Thompson der Sänger war im Krieg kroatischer Soldat und ist wegen seinen Heimat und Kriegsliedern (Cavoglave) bei uns Kroaten beliebt und von den Serben gehasst. Schon lange wird er systematisch in den Medien als Faschist dargestellt. Natürlich mit Unrecht. In letzter Zeit wird auch das sehr beliebte Lied "Lijepa li si" immer lauter kritisiert. Der Druck wird immer stärker (aber umsonst). Nun zum Lied. Das Lied spricht von der Liebe zum eigenen Land, der Tradition. Ruft zur Einigkeit und Brüderlichkeit der Kroaten auf. Es feiert das Land, die Schönheit des Landes. Es feiert die Menschen und ist in keiner Weise gegen irgend jemanden gerichtet. (Kroaten sind in Bosnien und Herzegowinen ein konstitutives Volk). Dieses Lied ist wie eine zweite Hymne des Landes und wird s bei Sportwettkämpfen und ähnlichen Anlässen voller Stolz und Freude gesungen. Wir sind ein kleines Land und wie im Songtext auch steht - "Sollen sie sehen das es uns (noch) gibt". Wir sind hier und wir bleiben hier. Kroaten in Kroatien. Das stört aber die Serben immer noch und daher kommen solche diverse hetzerische und lügnerische Kommentare in denen Kroaten und der Sänger Thomson als rechtsextremer Faschist (unglaublicher Blödsinn) dargestellt werden. Thompson hat damals als Kroate in seinem Dorf gegen die Angreifer, die serbische JNA Arme gekämpft. In seinem Land. In seinem Dorf. Wie sich die Thesen verdrehen.... Erinnert sich noch jemand daran das Serbien mit allen Ländern ex Jugoslawiens Kriege führte? Serben haben der Reihe nach Slowenien, Kroatien, Bosnien und Herzegowina danach auch Kosovo okupiert und angegriffen. Serbien hat ein Viertel Kroatiens 5 Jahre lang okupiert, einen "Staat" gegründet und mehr als 500.000 Kroaten aus Ihrem Heim vertrieben. Mitten in Bosnien haben sie in einem grossen Teil von Bosnien und Herzegowien einen serbischen Staat gegründet und Kroaten und Bosnier vertrieben. Nur zur Info....Kämpfe gab es im Krieg auf Boden Serbiens nie! Alles auschliesslich auf und in fremden Ländern. Die Serben haben etliche Kroaten und Bosnier auf dem Gewissen (Vukovar, Dubrovnik, Skabrnja, Sarajevo, Srebrenica) und wenn hier irgendwer Faschist ist dann sind es solche Serben! Weil Sie mit allen Kriege führten. Weil Ihr Moto ist und anscheinend auch geblieben ist "Wo ein Serbe, da auch serbisches Land" und weil sie einfach keine Ruhe geben. Normale Leute haben keine Zeit andauernd auf Portalen die Wahrheit zum Krieg, zum Sänger, zum Lied zu verbreiten. Bei uns ist der Krieg vorbei. Wir haben gesiegt. Wir beschäftigen uns mit alltäglichen Dingen. Leider werden aber diese Lügen wenn sie oft genug wiederholt werden für viele Menschen zur Wahrheit da sie, durch solche Propaganda Kommentare auf jedem Portal bombardiert werden und die andere Seite nicht hören. Das Milosevic Slowenien, danach Kroatien und dann Bosnien angegriffen hat ist überhaupt gar kein Thema mehr. Das erst die Nato Bomben die Serben damals gestoppt haben wurde wohl vergessen. Und gerade diese Serben oder ihre Nachkommen werfen mit Steinen auf Thomson, auf kroatische Heimatlieder, auf Kroatien. Aber der Krieg wird gar nicht mehr erwähnt. So viele Menschen sind im Krieg gestorben - das ist vergessen und vorbei aber ein kroatischer Song und ein netter deutscher Fussballspieler auf Urlaub in Kroatien der mit Einheimischen singt sind heute im Jahre 2020. ein Skandal? Er hat sich zu rechtfertigen weil er ein kroatisches Lied gesungen hat? Einfach Schwachsinn! Wer ist es den der das Recht zu entscheiden hat welches Lied und welcher Sänger zugelassen sind und welche nicht? Was erlaubt ist und was nicht. Glaubt ihr den nicht das wir Kroaten doch wohl wissen welche Lieder wir mögen? At last but not at least...solche Einmischungen, gesetzliche und gesellschaftliche Regeln die einem souveränem Staat vorschreiben möchten was in Kroatien zu singen ist und was nicht sind sicher näher am Faschismus als Thompson!
Annika Senger
20. August 2020
Liebe Gabi, herzlichen Dank für die ausführliche Stellungnahme! :-)
20. August 2020
Liebe Annika, sorry für mein definitiv zu langes und zu ausführliches Schreiben. :) Ich war mir gar nicht bewusst wie viel ich da aus der Seele zusammen geschrieben habe. Liebe sonnige Grüsse aus Kroatien! Bleiben Sie gesund und munter!

Schreibe einen Kommentar