5 Osterbräuche in Kroatien: vom Ei bis zum Ostermahl

Osterbräuche in Kroatien

Zeit für Osterbräuche in Kroatien: Es ist nämlich Karfreitag, nur noch zwei Tage bis Ostern. Die einen fahren zu ihrer Familie und suchen Eier, die anderen bleiben, wo sie sind und gehen in den Ostergottesdienst. Vielleicht trifft man sich dann abends am Osterfeuer und serviert unabhängig voneinander Osterlamm. So feiert man Ostern in Deutschland

Die Osterbräuche in Kroatien unterscheiden sich nicht großartig von unseren, allerdings wird die Auferstehung Christi in Kroatien viel intensiver gefeiert als hierzulande. Pünktlich zu den Feiertagen habe ich mich mit den kroatischen Gepflogenheiten zu Ostern beschäftigt und stelle Euch jetzt fünf davon vor.

Kunstvoll dekorierte Eier

Das Färben von Eiern hat auch in Kroatien Tradition. Schließlich wäre Ostern ohne Ostereier wie Weihnachten ohne Tannenbaum-Kugeln! Wie in jedem Land gibt es in Kroatien kleine, feine Unterschiede beim Verzieren von Eiern. Mancherorts werden sie so kunstvoll dekoriert, dass die hartgekochten Ostereier fast zu schade zum Aufessen wirken. Auf dem Festland ritzen Künstler mit filigranen Messern kreative Schnitzereien in die Eierschalen.

Hier und da behandeln die Kroaten ihre Ostereier sogar mit Ameisensäure, um der Schale fantasievolle Muster zu verpassen. Eine weitere Variante ist das Übergießen mit flüssigem, heißem Wachs. Rasch vor dem Trocknen ritzt man Verzierungen in den Wachs und färbt das Ei, ehe der Wachsmantel vorsichtig wieder entfernt wird. Was am Ende bleibt, ist ein Ei mit künstlerischen Ornamenten.

Osterbräuche in Kroatien
Foto: Pixabay

Das Verstecken von Ostereiern, wie man es in Deutschland kennt, gehört nicht zu den kroatischen Osterbräuchen. Stattdessen werden an der Adria Eierkämpfe veranstaltet. Die Teilnehmer wählen dafür ihre Lieblingseier, welche sie an den Spitzen aneinander schlagen. Der Sieger in diesem Wettkampf ist derjenige, dessen Ei am Ende unbeschädigt bleibt. Er darf dann auch alle mehr oder weniger kaputten Eier seiner Gegner mit nach Hause nehmen, um dann mit der Familie Eier en masse zu verspeisen …

Als Alternative zum Eierkampf spielt man zu Ostern in Kroatien auch Eierschieben. Dabei müssen die Eier über zwei nebeneinander liegende Besenstiele rollen. Als Gewinner wird der Eiermann (oder die Eierfrau) gekürt, dessen (oder deren) Ei am Weitesten rollt. Sämtliche Eier der Verlierer erhält man als Gewinne, was bedeutet, dass der Sieger auf jeden Fall Eier mögen sollte.

Osterbräuche in Kroatien: lautes Klappern und Ratschen

Vor allem in Mitteldalmatien wie auf der Insel Hvar ist es zu an Karfreitag ein weit verbreiteter Brauch, dass Kinder und Jugendliche mit hölzernen Klappern und Ratschen durch die Straßen ziehen und ordentlich Krach machen. Dieser Osterbrauch wird in vielen katholischen Ländern praktiziert und hat folgenden Hintergrund: Anlässlich der Kreuzigung Christi schweigen die Kirchenglocken, so dass das lärmende Spektakel die Stille kompensieren soll.

In einigen ländlichen Regionen ziehen die jungen Leute mit ihren Klappern von Haustür zu Haustür und tragen Lieder und Gedichte vor. Dieser Osterbrauch erinnert ein wenig an Martinssingen, wenn auch mit viel stärkerem Geräuschpegel.

Ostern in Kroatien
Foto: Pixabay

Vuszmenka, Vuzmica oder einfach Osterfeuer

In meinem Heimatdorf in Niedersachsen wird das Osterfeuer traditionell am Ostersamstag abgefackelt. Diesen Osterbrauch pflegt man ebenfalls in Kroatien, insbesondere im Nordwesten. In der Vergangenheit wurden am Osterfeuer (kroatisch: Vuzmenka oder Vmuzmica) mit der gesamten Dorfgemeinschaft Osterlieder gesungen.

Besonders gläubige Kroaten entzünden das Osterfeuer, indem sie Stein auf Stein reiben. Sobald es brennt, zündet jeder Gläubige sein eigenes Stück Holz an und trägt das heilige Feuer mit nach Hause. In welchem Ausmaß dieser Osterritus heutzutage noch praktiziert wird, ist fraglich – Kommentare hierzu sind herzlich willkommen!

Ostern in Kroatien
Foto: Pixabay

Es fließe der Wein zu Ostern

Dass Kroaten in puncto Wein keine Kostverächter sind, weiß jeder treue Kroatien-Fan. Zu Ostern erhöht sich der Konsum des Grundnahrungsmittels Wein aber noch einmal immens. Schon seit Jahrhunderten wird an den Osterfeiertagen weitaus mehr gegorener Rebensaft getrunken als an anderen Tagen des Jahres.

Früher glaubte man, dass sich der Wein im Körper in Blut verwandele und dem Trinker Kraft, Stärke und Gesundheit verleihe. Zwar hat der alte Glaubenssatz weitgehend ausgedient, doch nach wie vor nimmt man zu Ostern in Kroatien gerne viel Wein zu sich.

Traditionelles kroatisches Osteressen

Kein Wein ohne ein zünftiges Ostermahl: In Kroatien ist Ostern ein sehr geselliges Fest, das man am liebsten bei gutem Essen im Kreise der Familie feiert. Auf dem österlichen Speiseplan stehen laut Tradition Lammgerichte – entweder Lammbraten oder Lammgulasch.

Ein „typisch kroatisches“ Osteressen gibt es nicht, denn die Ostergerichte variieren von Region zu Region. Vielerorts erfreut man sich an eingelegtem Schweinefleisch und Schinken. Im Norden des Landes kredenzt man Hühnchen oder Pute, während an der Küste Weißfisch, Meeresfrüchte und Käse auf die österliche Tafel kommen.

An Karfreitag ist in Kroatien noch Fasten üblich, so dass man eher leichte Lebensmittel und Fisch isst. Wer sich in Frömmigkeit übt, der bringt sein Essen sogar zum Segnen in die Kirche.

Obwohl es den Anschein hat, nimmt man zu Ostern nicht nur Fleisch zu sich. Herzhaftes Brot, süßes Hefegebäck wie Rosinenbrot und Osterbrot oder verschiedenste Kuchen und Beilagen sorgen dafür, dass am Ende der Osterfeiertage niemand hungrig bleibt – im Gegenteil!

Frohe Ostern! Sretan Uskrs!

Falls Euch jetzt noch weitere Osterbräuche in Kroatien einfallen, dürft Ihr sie mir gerne als Kommentar schreiben. Frohe Ostern oder Sretan Uskrs! (as)

Foto: Pixabay
Foto: Pixabay

Autor

client-photo-1
Annika Senger
Annika Senger ist Gründerin und Chefredakteurin des Reise- und Kulturportals Kroatien-Liebe. Die passionierte Bloggerin und Reisevermittlerin interessiert sich für Reisen, Musik, Literatur, Sprachen, Kochen und Fotografie.
Adresse: Berlin, Deutschland

Kommentare

SchratteneckerMaria
17. Februar 2019
Frage: wir werden heuer zu Ostern wohl auf Cres sein. Und ich bin immer auf der Suche nach schönen, handverzierten Ostereiern, nach Möglichkeit traditionelle Muster und Farben. Hat jemand Tipps für mich??? Vielen Dank! Zum Osterfeuer: Im Salzburgerland, Lungau, wird auch das Osterfeuer angezündet. Oben auf den Bergen, über der Waldgrenze, werden riesige Holztürme gebaut, die sodann in der Osternacht ringsum zu sehen sind. Wunderdchön!

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere