Covid-19-Pass: Reisen nur noch für Gesunde?

Kroatien-Urlaub nur noch mit Covid-19-Pass?

Werden EU-Bürger demnächst mit einem sogenannten Covid-19-Pass ausgestattet, um innerhalb der Staaten der Europäischen Union wieder Reisefreiheit zu genießen? Ende April tagten die EU-Tourismusminister im Rahmen einer Videokonferenz und der kroatische Amtsinhaber Gari Capelli erklärte im Anschluss auf Twitter: „Es wurde vereinbart, ein gemeinsames Reisedokument zu erstellen, das für alle Länder gültig ist. Außerdem wurde die Möglichkeit der Einrichtung von Touristenkorridoren in den Bereichen Straße, Schiene, Schifffahrt und Luftverkehr erörtert.“

Tweet von Gari Capelli
Tweet von Gari Capelli

Covid-19-Pass soll Gesundheitszustand dokumentieren

Der Covid-19-Pass oder Covid-19-Reisepass wäre ein zusätzliches Dokument zum Personalausweis oder Reisepass, das den Gesundheitszustand des Eigentümers dokumentieren soll. Auf die Frage von Reportern, ob bei der Einreise von Kroatien-Urlaubern künftig deren Immunität untersucht werde, antwortete Capelli: „Ich werde diese Details nicht diskutieren. Es wird ein gemeinsames Protokoll erstellt, dass bei Ankunft und Abreise die gleichen Regeln gelten. Alle Länder arbeiten an der Erstellung des Dokuments.“

Da der Tourismus rund 11 Prozent des BiP der EU ausmacht, sind die Tourismusminister der Mitgliedsstaaten durchaus interessiert, den Sommerurlaub 2020 zu retten. Capelli bezeichnete diesen Wirtschaftszweig als „Schlüssel zur Rettung der Volkswirtschaften“.

Preis der Wiederherstellung der Reisefreiheit

Doch was wäre der Preis für ein bisschen Wiederherstellung der Freizügigkeit in Europa? Hätte ein Immunitätsnachweis in Form eines EU-Zusatzpasses womöglich zur Folge, dass auch chronisch Kranke von der Reisefreiheit ausgeschlossen werden? Darüber hinaus oblagen Krankheitsgeschichten vor der Coronakrise der Schweigepflicht des behandelnden Arztes und nicht der Regierung. Obwohl Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) den Immunitätsausweis für deutsche Staatsbürger mittlerweile verworfen hat, könnte der Covid-19-Pass das vor Kurzem noch geplante Dokument auf EU-Ebene ersetzen.

Abgesehen davon, dass wissenschaftlich bis dato unklar ist, ob und wie lange Corona-Patienten nach der Genesung immun gegen das Virus sind, würde ein europäischer Immunitätspass gegen Artikel 2 des deutschen Grundgesetzes verstoßen. Das Recht auf freie Entfaltung der Persönlichkeit und Freiheit der Person blieben ohne Nachweis wie schon während des Lockdowns aufgehoben.

Oder würdet Ihr einen solchen Pass ohne Protest akzeptieren, um möglichst bald wieder Urlaub in Kroatien zu machen? Kommentare sind wie immer erwünscht! Über aktuelle Bestimmungen für die Einreise nach Kroatien informiert im Übrigen das Auswärtige Amt. (as)

Lass dich von meinen Reisevideos inspirieren

Autor

client-photo-1
Annika Senger
Annika Senger ist Gründerin und Chefredakteurin des Reise- und Kulturportals Kroatien-Liebe. Die passionierte Bloggerin und Reisevermittlerin interessiert sich für Reisen, Musik, Literatur, Sprachen, Kochen und Fotografie.
Adresse: Berlin, Deutschland

Kommentare

Ines Bensel
7. Mai 2020
Ich wäre sehr gerne bereit die erforderlichen Maßnahmen und Anforderungen zu erfüllen. Kroatien ist zu meiner zweiten Heimat geworden und ich fände es sehr schade, wenn ich dieses Jahr meinen wohlverdienten Jahresurlaub nicht dort, sondern zu Hause verbringen müsste. LG und Toi, toi, toi ;-)
Berger
7. Mai 2020
Also ich würde auf keinen Fall so einen Pass akzeptieren. Dann muss ich eben auf Kroatien verzichten denn es gibt noch genug andere Länder
Manfred Binninger
7. Mai 2020
Das kommt sehr stark darauf an, wie praktikabel die Bestimmungen sind. Ich werde aber sicher nicht 24 Stunden vor Abreise, mir für 1000,- Euro (5 Personen und 1 Hund😉) irgendeinen Corona Test machen lassen. Dann soll der Herr Minister selbst seine Sommersaison retten. Wir haben selbst ein Haus in Kroatien, fände es mehr als schade, wenn der Urlaub ausfallen muss. Nochdazu ist ja in Kroatien die Gefahr wesentlich geringer angesteckt zu werden. Einen Test für die komplette Familie werden sich die Mehrheit der Touristen nicht leisten können bzw. wollen.
Steinwanduhr
7. Mai 2020
Bei wesentlichen Mehrkosten und daraus resultierenden Datenspeicherungen sind wir dann allmählich raus aus der Sache.Hier wird immer noch nicht verstanden das es auch anders gehen kann siehe Schweden.
7. Mai 2020
LIch weiß nicht ob ich es gut finden soll ehrlich gesagt . Einerseits ja aber auf der anderen Seite weis ich ob alle Kroaten gesund sind ? Da sollte man Zierstaude in denn eigenen Ländern testen ob alle gesund sind . Und da brauche ich alle14 Tage einen Test um zu beweisen das ich gesund bin . Ob das dann so toll ist . Kommt auch drauf an wie lange man in Kroatien bleiben mag oder besser bleiben Ben kann .
8. Mai 2020
Auf keinen Fall! Unsere Grundrechte, die im Grundgesetz verankert sind, sollen uns vor solchen diktatorischen Machenschaften der Regierung schützen! Die Würde des Menschen wird so angegriffen! Entweder man ist "immun" - durch einen Test getestet, der sogar eine Avocado positiv auf Corona getestet hat, oder man bekommt eine Giftspritze von Gates gesetzt, der in der Vergangenheit schon Massenhaft Schäden durch Impfungen verursacht hat! #Schweinegrippe/Narkolepsie Nein danke! Ich verzichte!
Annika Senger
8. Mai 2020
Liebe Anne, ich freue mich sehr über Kommentare wie diese und einige andere! Lieber würde ich für immer auf meine Einnahmen durch die Kroatien-Reisevermittlung verzichten, als die Verletzungen des Grundgesetzes oder eine Spritze mit einem RNA-Impfstoff billigend in Kauf zu nehmen.
Franjo Milican
7. Mai 2020
Ich gehe lieber nicht in Urlaub.Weill was ist zu viel ist zu viel.Ich komme aus Kroatien aber wenn so eine dumme regel kommt.Ich bleibe hier mit meine Familie.Und ihr sollen selbst seine Tourismus retten.
Lafrentz
7. Mai 2020
Obwohl ich Kroatien Fan bin...Dann würde dann nicht mehr nach Kroatien Reisen...So ein Pass gewährleistet gar nichts...und wer sagt mir als Gast...ob die Kroaten Gesund sind????...Nein auf gar keinen Fall
8. Mai 2020
Also ich finde man sollte nicht alles auf die Goldwaage legen. Natürlich gehst die Gesundheit vor und wenn ich danach gehe müsste ich nach HR auswandern. Wir fahren seit über 40 Jahren nach Kroatien und uns würde schon etwas fehlen. Ein Dokument mehr oder weniger... und wer nichts zu verbergen hat... Ich finde den Vorschlag gut, bevor gar nichts geht.
8. Mai 2020
Ich denke in so einem Fall sollten einfach alle nein sagen zu einer solchen Gängelei und eben die Länder meiden die das verlangen, spätestens wenn keiner kommt ändern die Ihre Meinung oder machen eben Pleite.
Annika Senger
8. Mai 2020
Gute Idee, wenn es denn alle täten! Ich zumindest verzichte als Reisevermittlerin auf sämtliche Einnahmen, nur um so etwas abzuwenden. Ich hätte auch gerne neue Reiseberichte über Kroatien geschrieben. 2020 blogge ich dann wohl über schöne Ecken in Deutschland.
Janke Silvia
9. Mai 2020
Wenn das so ist, machen wir lieber hier Urlaub.Es ist sehr schade da wir auch jedes Jahr nach Kroatien Fahren.

Schreibe einen Kommentar