Die 12 schönsten Strände Kroatiens

12 schönste Strände Kroatiens

Kroatien ist ein Eldorado für Wasserratten. Egal, ob auf dem Meer oder unter Wasser, Urlauber kommen auf ihre Kosten. Dagegen stehen die Strände oftmals in keinem so guten Licht. Das liegt an den steinigen Küstengebieten und Kiesabschnitten. Dass Vorurteile in diesem Fall völlig ungerechtfertigt sind und das Land auch für Strandfans ein echtes Highlight ist, beweisen die 12 schönsten Strände Kroatiens.

Zlatni Rat auf Brač – das Goldene Horn

„Berühmt wie ein bunter Hund“ trifft es vielleicht nicht ganz, wenn wir vom Strand Zlatni Rat sprechen. Dennoch handelt es sich um einen der bekanntesten Strände in Kroatien. Rund 500 Meter ragt das Goldene Horn in Form einer Zunge ins Meer. Der feine Kies strahlt so hell, dass das Wasser türkisblau erscheint. Das Hinterland des Küstenstreifens ist unbebaut. Ab dem Hafen von Bol dauert der Spaziergang zur Strandoase rund 15 Minuten, aber es werden auch Transfers mit dem Wassertaxi angeboten.

Für erwachsene Strandliebhaber ist Zlatni Rat auf jeden Fall einen Besuch wert. Falls du eine Drohne im Reisegepäck hast, sind beeindruckende Luftaufnahmen garantiert. Für Familien mit kleinen Kindern gibt es allerdings bessere Badestellen in Kroatien. Der Strand fällt relativ steil ab und ist für jüngere Kids deshalb weniger geeignet.

Gut zu wissen: Das Goldene Horn ist barrierefrei und Hunde sind erlaubt.

Goldenes Horn bei Bol auf Brac
Goldenes Horn, Foto: Kroatien-Liebe

Punta Rata in Brela

Eingerahmt von den schroffen Anhöhen des Biokovo Gebirges, strahlt der längste und hellste Kiesstrand der Adria – Punta Rata. Wohl aus diesem Grund zählt ihn das Forbes Magazine zu den 10 schönsten Stränden der Welt. Eine Besonderheit liegt auch im Wasser: Natürliche Strömungen bilden immer wieder Wirbel, so dass Badegäste an manchen Stellen ein Jacuzzi-Gefühl erleben.

Was einmal im Forbes Magazine erwähnt wurde, ist natürlich kein Geheimtipp mehr. Das hat allerdings den großen Vorteil, dass die Infrastruktur an diesem Strand gut ist. Duschen und Toiletten sind genauso vorhanden wie verschiedene Wassersportmöglichkeiten. Schnorchler freuen sich über die Unterwasserwelt, denn die Felsspalten im Meer bieten zahlreichen Fischarten ein Zuhause. Nach dem Bad kannst du dich im Schatten von Myrten und uralten Kiefern entspannen.

Banje bei Dubrovnik

Stars und Sternchen verirren sich gerne an den Stadtstrand von Dubrovnik. Zwar ist die Bucht nur rund 100 Meter breit, dafür befindet sich darauf einer der beliebtesten Clubs der Region. Nachts wird getanzt, tagsüber vom Restaurant aufs Meer geblickt. Während Urlauber stilvoll ihre Cocktails schlürfen, lauschen sie den Sounds der angesagtesten DJs.

Selbstverständlich gehören auch Jet-Ski-Fahren, Paragliding, Schnorcheln und Volleyball zum Angebot. Wenn du Stadturlaub und Meer verbinden möchtest, bist du in Banje bei Dubrovnik bestens aufgehoben.

12 schönste Strände Kroatiens
Banje in Dubrovnik, Foto: Hans-Jürgen Weinhardt / Unsplash

Rajska Plaža, Insel Rab

Rajska Plaža ist einer der seltenen Sandstrände in Kroatien; du findest ihn auf der Insel Rab. Praktisch ist, dass das Ufer flach in die Adria abfällt. So können Kinder vergnüglich Sandburgen bauen und planschen. Das kristallklare Wasser bietet auch nach einem aufregenden Beachvolleyball-Match oder einer Runde auf dem Trampolin eine wohltuende Erfrischung.

Für Urlauber mit Mobilitäts-Einschränkungen gibt es einen speziellen Eingang. Im südlichen Bereich des Strandes sind Haustiere erlaubt.

Bijeca bei Medulin

Mit einem feinen Sandstrand lockt die Südspitze Istriens. Der rund ein Kilometer lange Küstenstreifen gleitet seicht ins Meer ab. Wegen ihrer Lage ist die Bucht gut vor starken Winden geschützt. Deshalb fühlen sich Sonnenanbeter am Strand Bijeca bei Medulin pudelwohl. Falls du nicht nur in der Sonne liegen möchtest, hast du die Möglichkeit, eine Tretboot-Tour zu machen oder eine Anfängerstunde im Windsurfen zu buchen.

Verpflegung kannst du entweder selbst mitbringen oder in eines der Strandlokale einkehren. In der Nähe gibt es ebenfalls renommierte Campingplätze, Hotels und zahlreiche Sehenswürdigkeiten, allen voran die geschichtsträchtige Stadt Pula.

Prapratno auf der Halbinsel Pelješac

Ein sicheres Badevergnügen ermöglicht dir der Strand Prapratno in der Nähe von Ston. Selbst wenn du rund 100 Meter durchs Wasser vom Ufer weg watest, wirst du immer noch stehen können. Trotzdem hast du die Option, dich in unterschiedliche Wassersport-Aktivitäten zu stürzen.

Wichtig zu wissen ist, dass es keine Bäume oder andere Schattenspender gibt. Somit ist es ratsam, dir einen Sonnenschirm mitzubringen oder vor Ort auszuleihen. Solltest du Lust auf regionales Obst bekommen, kannst du einfach zu den nahegelegenen Ständen marschieren und dich mit allerhand Köstlichkeiten eindecken. In der Umgebung entdeckst du auch ein großes Essenszelt, in dem mehrere Restaurants und Bars Speisen und Getränke verkaufen.

Pećine in Šilo auf Krk

Sportfans kommen am Pećine-Strand ordentlich ins Schwitzen, denn Tennis und Fußball sind genauso möglich wie eine Partie Beachvolleyball. Wer nicht zum Sporttreiben gekommen ist, der entspannt einfach im weichen Sand. Auch dieser Strand fällt flach ab ins saubere, tiefblaue Wasser, das zum Schwimmen und Planschen einlädt.

Möchtest du einen Ausflug ans Festland machen, dauert die Überfahrt mit dem Schnellboot nach Crikvenica nur fünf Minuten. Vom Hafen von Šilo verkehren in der Hauptsaison stündlich Taxiboote.

Sakarun auf Dugi Otok

Echtes Karibikfeeling versprüht der helle Sandstrand Sakarun mit seinem smaragdgrünen Wasser. Ein großer Pluspunkt ist auch, dass diese Region von Dalmatien noch relativ unberührt geblieben ist. Dugi Otok setzt auf sanften Tourismus statt auf gigantische Bettenburgen.

Dennoch ist ein Abstecher nach Sakarun vor allem in der Hauptsaison kein einsames Strandvergnügen. Von Zadar fahren viermal täglich Boote nach Dugi Otok – ein Angebot, das zahlreiche Tagesausflügler wahrnehmen.

Sakarun Strand Dugi Otok
Sakarun, Foto: Kroatien-Liebe

Zrće auf Pag

Ruhesuchende sind in Novalja auf der Insel Pag fehl am Platz, da der Strand Zrće ein Synonym für den Partytourismus in Kroatien ist. In den Jahren vor Corona steppte dort bereits Ende Mai der Bär und in den vier angesagten Open-Air-Clubs des Strandes wurde bereits ab 16 Uhr gefeiert. Die Partysaison dauert in der Regel bis September.

Vela Pržina auf der Insel Korčula

Dieses zauberhafte Idyll liegt im Südwesten von Korčula in der Nähe von Lumbarda. Ein gutes Zeichen für einen Urlaubsort ist, wenn auch Einheimische dorthin reisen. Am Strand Vela Pržina ist das der Fall.

Der geschützte Sandstrand bietet Familien ein schönes Fleckchen zum Spielen, Buddeln und Baden. Schwimmer müssen erst einmal einige Meter ins Wasser laufen. Der Strand fällt so flach ab, dass in Ufernähe nur Planschen möglich ist. Für Kinder ist er deshalb ideal.

Wenn du nicht die komplette Strandausrüstung anschleppen möchtest, kannst du dir Liegen und Schirme mieten. Für Verpflegung sorgen einige kleine Konobas. Falls du mit dem Auto anreist, findest du preiswerte Parkplätze in Strandnähe. Das einzige Manko ist, dass Vela Pržina nicht für Menschen mit Gehbehinderungen geeignet ist.

Slanica auf Murter

Der sandige, mit Felsen durchsetzte Strand Slanica zählt ebenfalls zu den 12 schönsten Stränden Kroatiens. Er befindet sich auf der Insel Murter im Norden von Dalmatien. Langweilig wird es dort sicher nicht. Willst du dich bewegen, kannst du Wasserrutschen und verschiedene Sportmöglichkeiten in Anspruch nehmen. Praktisch ist, dass ein Teil des Strandes abgetrennt ist, damit die Badegäste ungestört bleiben. Nach Spaß und Action kannst du dich auf einer Liege ausruhen und den Blick über das glitzernde Wasser schweifen lassen.

Stončica auf Vis

Üppige Vegetation umrahmt den ruhigen Strand Stončica auf der Insel Vis. Für Erholungssuchende und Paare ein romantisches Plätzchen! Zwar gibt es auch ein Volleyballfeld im Sand, ansonsten wird außer Meeresrauschen, grünlich schimmerndem Wasser und einer sanften Brise nicht viel geboten.

Unser Tipp: Bring Snacks und Getränke mit und veranstalte ein kleines Picknick mit Blick auf die Adria. In unbebauter Natur lässt sich der Alltag perfekt ausblenden.

Stoncica Vis
Stončica, Foto: Kroatien-Liebe

Die 12 schönsten Strände Kroatiens in einer Fototour

Wie wäre es nun mit einer Fototour? Dabei kannst du dir die 12 schönsten Strände Kroatiens ansehen. Ein Fun Fact dazu: Der Online-Druckservice fotokalender.com hat uns verraten, dass einer seiner Kunden jährlich alle der genannten Traumstrände in Kroatien bereist. Das beste Foto jedes Strandes verwendet er im Anschluss, um einen individuellen Wandkalender für das nächste Jahr zu erstellen. Vielleicht ist das auch eine Urlaubsidee für dich?

Autor

client-photo-1
Annika Senger
Annika Senger ist Gründerin und Chefredakteurin des Reise- und Kulturportals Kroatien-Liebe. Die passionierte Bloggerin und Reisevermittlerin interessiert sich für Reisen, Musik, Literatur, Sprachen, Kochen und Fotografie.
Adresse: Berlin, Deutschland

Kommentare

Schreibe einen Kommentar