Mittelmeerkreuzfahrt: Kroatiens Kulturschätze und adriatische Träume

Mittelmeerkreuzfahrt in Kroatien

Eine Mittelmeerkreuzfahrt ist ein Rundum-Sorglos-Urlaub, bei dem in kurzer Zeit viele Reiseziele in Europas sonnigem Süden angesteuert werden. Sobald man an Bord des Kreuzfahrtschiffes gegangen ist, genießt man höchsten Komfort: geschmackvoll gestaltete Kabinen, Schlemmen an opulenten Buffets und ein reichhaltiges Entertainment-Programm für die ganze Familie. Auf dem Sonnendeck kann man tagsüber am Pool die Seele baumeln lassen, leckere Cocktails schlürfen und sich dabei an der traumhaften Aussicht über das tiefblaue Meer erfreuen. Welche Städte und Kulturschätze du bei einer Mittelmeerkreuzfahrt in Kroatien unbedingt besuchen solltest, erfährst du hier!

Mittelmeerkreuzfahrt mit den schönsten Zielen in Kroatien

Wenn man alle Inseln und zerklüfteten Buchten mitzählt, ist Kroatiens Küste 6.000 Kilometer lang. Eine sehr weite Strecke, um innerhalb eines Urlaubs an der Adria nur die wichtigsten Sehenswürdigkeiten anzusteuern! Die einen nehmen die Herausforderung auf sich, von Istrien bis in den südlichsten Zipfel Dalmatiens mit dem Auto zu fahren. Andere sparen sich den Stress, selbst das Steuer zu übernehmen und entspannen lieber auf einem Kreuzfahrtschiff.

Häufig beginnen achttägige Kreuzfahrten auf dem Mittelmeer in Venedig, so dass du vor deinen Entdeckungen in Kroatien durch die Lagunenstadt mit ihren legendären Brücken, Kanälen und Gondeln flanieren kannst. Am östlichen Ufer der Adria angekommen, wird dich in Rovinj noch mehr italienischer Charme faszinieren. Die romantische Altstadt ist wohl eines der meistfotografierten Motive in Istrien und das hat einen guten Grund. Auf der Altstadt-Insel erheben sich rund um die Kirche der Heiligen Euphemia schmuckvolle bunte Häuser. Der malerische Ort dient als Quelle der Inspiration zahlreicher Künstler, die ihre Werke in mehreren Galerien und Läden in Rovinj anbieten.

Altstadt von Rovinj
Altstadt von Rovinj, Foto: Laurence Fischer / StudioPONANT

Schippert man weiter nach Dalmatien, schimmert das Meer türkiser und die Inseln wirken grüner. Manche kleineren Kreuzfahrtschiffe nehmen Kurs auf Korčula, ein satt bewachsenes Eiland voller lauschiger Olivenhaine und Weinberge. Es wird gemunkelt, dass der berühmte Entdecker Marco Polo in Korčula Stadt und nicht in Venedig geboren wurde. Darüber lässt sich bei einem Rundgang durch die engen Gassen natürlich munter spekulieren. Fakt ist, dass die Altstadt mit der teilweise erhaltenen Stadtmauer wunderschöne alte Kirchen und sehenswerte Museen beherbergt. Deshalb wird sie manchmal auch als „Klein Dubrovnik“ bezeichnet.

Die sogenannte Perle der Adria gilt als Höhepunkt jeder Mittelmeerkreuzfahrt mit Landgängen in Kroatien. Die Altstadt wurde 1979 ins UNESCO Weltkulturerbe aufgenommen und ist ein Paradebeispiel venezianischer Baukunst. Eine im 16. Jahrhundert fertig gestellte Stadtmauer umschließt den alten Kern komplett und kann besichtigt werden. Auch innerhalb der Altstadt von Dubrovnik warten so viele kulturelle Juwelen, dass es sich lohnt, eine Stadtführung mit einem ortskundigen Guide zu buchen. Dann erhältst du bei deinem Stadtrundgang wertvolle Hintergrundinformationen über den gotischen Rektorenpalast oder die barocke Kirche des Heiligen Blasius.

Auch der Hafen von Split gehört zu den beliebten Zielen einer Mittelmeerkreuzfahrt auf der Adria. Der Besuchermagnet in Kroatiens zweitgrößter Stadt ist der Diokletianpalast in der Altstadt. Es handelt sich um eines der am besten erhaltenen Denkmäler römischer Architektur, in dessen südlichem Teil sich die Wohnung des Kaisers Diokletian befand.

Wenn du dich für Dalmatiens architektonische Schönheiten begeisterst, solltest du gezielt nach einer Kreuzfahrt mit Landgang in Šibenik Ausschau halten. In der Altstadt kannst du die imposante Kathedrale des Heiligen Jakob aus dem 15. Jahrhundert besichtigen und auf der Festung St. Michael den Blick über die benachbarten Inseln schweifen lassen.

Kreuzfahrt auf dem Mittelmeer
Inselträume in Kroatien, Foto: PONANT Alexis Harnichard

Nachhaltige Kreuzfahrten finden

Wer mit einer Kreuzfahrt im Mittelmeer liebäugelt, tut gut daran, auf Nachhaltigkeit zu achten. Luxus und Komfort für die Reisenden haben nämlich eine Kehrseite der Medaille: die Verschmutzung der Meere durch die Schiffe. Das französische Unternehmen Ponant ist sich laut eigenen Angaben seiner gesellschaftlichen Verantwortung bewusst und erklärt, den Umweltschutz auf allen Reisen als höchste Priorität zu betrachten. Die Reederei verzichtet auf Schweröl und Einweg-Kunststoffe und behauptet, sowohl die Crew-Mitglieder als auch die Gäste für nachhaltiges Handeln zu sensibilisieren. Es gibt also Möglichkeiten, den ökologischen Fußabdruck bei einer Mittelmeerkreuzfahrt auf ein Minimum zu reduzieren. (as)

Lass dich von meinen Reisevideos inspirieren

Autor

client-photo-1
Annika Senger
Annika Senger ist Gründerin und Chefredakteurin des Reise- und Kulturportals Kroatien-Liebe. Die passionierte Bloggerin und Reisevermittlerin interessiert sich für Reisen, Musik, Literatur, Sprachen, Kochen und Fotografie.
Adresse: Berlin, Deutschland

Kommentare

Schreibe einen Kommentar