Von Berlin nach Zagreb: günstige Flüge, Bus- und Zugtickets

Von Berlin nach Zagreb

Meine Seele zieht es öfters von Berlin nach Zagreb. Laut meines Navis auf dem Handy beträgt die Entfernung (Luftlinie, wohlgemerkt!) „nur“ zwischen 760 und 780 Kilometer – je nachdem, wo man sich in den beiden Städten aufhält.

2019 fällt leider auf: Eurowings hat die Flugpreise in die Höhe getrieben, so dass man längere Zeit im Voraus buchen sollte, um noch ein Schnäppchen zu ergattern. Selbst für einen Basic-Tarif ohne Schnittchen und Aufgabegepäck an Bord hätte ein Hin- und Rückflug Anfang März 160 Euro gekostet (Suche Mitte Januar). Die Flugzeit zwischen Berlin-Tegel und dem Franjo-Tuđman-Airport beträgt etwa eine Stunde und zehn Minuten – ungefähr so lange, wie eine ICE-Fahrt von Berlin nach Leipzig dauert.

Mit dem Zug gelangt man auch über Nacht nach Zagreb, doch auf Schienen bekommt man die Entfernung für etwas kleineres Geld so richtig zu spüren. Die Frage ist, ob Du das in Kauf nehmen möchtest. Immerhin gilt für viele das Sprichwort „Zeit ist Geld“.

Von Berlin nach Zagreb: Suche mit GoEuro?

Wenn Dir langsames Reisen nach Kroatien nichts ausmacht, kannst Du beispielsweise auf GoEuro checken, wie man besonders preiswert von Berlin nach Zagreb fährt oder fliegt. Das englischsprachige Portal kooperiert mit über 800 Transportunternehmen, unter anderem mit Flixbus und der Deutschen Bahn. Da Eurowings nicht zu den Partnern gehört, werden auch keine Berlin-Zagreb-Flüge mit dieser Airline angezeigt.

Zagreb Hauptbahnhof
Der Zagreber Hauptbahnhof, Foto: Kroatien-Liebe

Für Deinen Wunschtermin listet die Website also in erster Linie Bahnverbindungen mit ein bis drei Umstiegen im direkten Preisvergleich auf. Eine Variante wäre, abends gegen 18 Uhr am Berliner Hauptbahnhof in einen ICE nach München zu steigen und in der Bayern-Metropole kurz vor Mitternacht einen österreichischen Nachtzug zu nehmen. Der erreicht Zagreb am nächsten Morgen gegen halb acht. Wenn die Tour ohne Verspätungen abläuft, bist Du pro Strecke über zwölf Stunden auf Achse.

Die Frage ist, ob Du Zagreb dann überhaupt genießen kannst. Ich schlafe auf solchen Nachtfahrten selten ein. Im September 2016 habe ich es ausprobiert: von Berlin nach Split per ICE und IC-Bus. Letzterer hält übrigens mitten in der Nacht in der kroatischen Hauptstadt.

Kehren wir noch einmal zurück zu dem Buchungsbeispiel für Anfang März: Eurowings wollte 160 Euro für einen Hin- und Rückflug ohne Extras. Die Website der Deutschen Bahn präsentierte mir als preisgünstigstes Ergebnis 100 Euro mit Bahncard 25. Nun solltest Du klar abwägen, ob es Dir die Differenz von 60 Euro wert ist, zweimal über einen halben Tag auf den Gleisen und auf Bahnhöfen zu verbringen. Wie würdest Du Dich entscheiden? Auf Deinen Kommentar bin ich gespannt. (as)

Autor

client-photo-1
Annika Senger
Annika Senger ist Gründerin und Chefredakteurin des Reise- und Kulturportals Kroatien-Liebe. Die passionierte Bloggerin und Reisevermittlerin interessiert sich für Reisen, Musik, Literatur, Sprachen, Kochen und Fotografie.
Adresse: Berlin, Deutschland

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere