Aussprache im Kroatischen: wichtigste Grundlagen

Aussprache im Kroatischen

Wie funktioniert eigentlich die Aussprache im Kroatischen? Wenn Du zum ersten Mal kroatische Texte liest und die Wörter nicht verstehst, mag sie Dir vorkommen wie ein Buch mit sieben Siegeln. Einige der 30 Buchstaben des lateinischen Alphabets für Kroatisch unterscheiden sich vom deutschen: Es fehlen q,w,x,y,ß und die Umlaute ä,ö,ü. Dafür gibt es ć, č, dž, đ, lj, nj, š und ž. Wie diese slawischen Buchstaben ausgesprochen werden, erkläre ich Dir in einem älteren Blogartikel über das ABC.

Wichtigste Regel für die Aussprache im Kroatischen

Die wichtigste Grundregel für die Aussprache im Kroatischen lautet, dass jeder Vokal und Konsonant deutlich artikuliert wird, egal wo der Buchstabe in der Vokabel steht.

Ein krasses Gegenbeispiel: Vielleicht hast Du in der Schule Französisch gelernt. Dann weißt Du, dass Vokale oftmals stumm bleiben. Das gilt vor allem für das e am Ende eines Wortes. Weil sich die Schreibweise und die Aussprache stark unterscheiden, haben nicht wenige Schüler Probleme mit der französischen Rechtschreibung.

Keine Vokaldoppelungen und Konsonanten-Haufen

Im Kroatischen existieren weder Konsonanten-Häufungen wie das th im Englischen noch Vokaldoppelungen wie au, ei oder eu in der deutschen Sprache. Treten sie doch auf wie in pauk (Spinne) oder Europa, werden sie nacheinander gesprochen statt zusammengezogen: pa-uk, E-uropa. Das bedeutet, dass die Vokale ihre Eigenständigkeit behalten statt in Kombination einen neuen Laut zu erzeugen.

Das r als halber Vokal

Falls Du das r noch nicht rollen kannst, solltest Du es für die richtige Aussprache im Kroatischen unbedingt üben. Das Rachen-R wie im Deutschen gibt es nicht. Neben dem Zungen-R nimmt der Buchstabe in vielen Wörtern die Funktion eines halben Vokals ein – vor allem in den Vokabeln, die man im Beginner-Kurs als Zungenbrecher empfinden dürfte.

Beispiele:

krv – Blut
vrt – Garten
prst – Finger
srce – Herz
vrh – Bergspitze

Bei diesen Wörtern fällt auf, dass alle bis auf srce ausschließlich aus Konsonanten bestehen. Das gerollte r muss stimmhaft schwingen, was für Kroatisch-Anfänger erst einmal ungewohnt ist und Übung erfordert. In einem verwandten Artikel aus Kroatischlernen.eu findest Du Aufnahmen von Muttersprachlern, die Deine Aussprache schulen. (as)

Autor

client-photo-1
Annika Senger
Annika Senger ist Gründerin und Chefredakteurin des Reise- und Kulturportals Kroatien-Liebe. Die passionierte Bloggerin und Reisevermittlerin interessiert sich für Reisen, Musik, Literatur, Sprachen, Kochen und Fotografie.
Adresse: Berlin, Deutschland

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere