Charter.at: Yachten online mieten bei Boot-Profis

(Werbung) Kroatien ist in Europa das Top-Segelgebiet. Das zeigt beispielsweise die hohe Nachfrage nach dem viertägigen Segeltörn ab Zadar oder nach Kursen für den Bootsführerschein direkt im Land. Hat man eine gültige Lizenz zum Steuern von Yachten inklusive der notwendigen Fahrpraxis in der Tasche, kann man bei Charter.at online Boote mieten.

Die junge Firma aus Graz betrachtet sich als führende Service-Plattform für weltweite Yachtcharter. Über 20.000 Boote und 450 Destinationen rund um den Globus stehen den Kunden in der Datenbank zur Verfügung. Über eine kostenlose Telefon-Hotline haben sie die Möglichkeit, sich vor dem Chartern einer Yacht unverbindlich beraten zu lassen. Der starke Fokus, den das Unternehmen auf seinen Kundenservice legt, spiegelt sich auch in den vielen positiven Bewertungen wider.

Das Team hat sogar eine eigene App namens Charterbase entwickelt. Um deren Funktionen und zahlreiche andere Themen dreht sich das folgende Interview mit den eingefleischten Boots-Liebhabern aus Österreich.

Yacht chartern in Kroatien
Segeln in Kroatien, Foto: andre16 / Pixabay

Interview mit dem Team von Charter.at

Kroatien-Liebe: Wer steht hinter der Website Charter.at? Bitte stellt Euch kurz vor.

Charter: Ambitionierte und kompetente Bootsfahrer und Unternehmer. Martin Reiner ist der Initiator von Charter.at und fährt seit über 20 Jahren Boot. Er ist Vollblut-Unternehmer und ein absoluter Wassernarr. Seine Frau Manuela, bootsbegeistert seit über fünf Jahren, hat die Geschäftsleitung übernommen und führt das Unternehmen seit Beginn durch alle Gewässer. Als Mit-Initiator und Mit-Investor der ersten Stunde ist der Finanzexperte und Versicherungsprofi Josef Straif mit an Bord.

Kroatien-Liebe: Seit wann betreibt Ihr Euer Business und wie seid Ihr auf die Idee gekommen, Yachten zu verchartern?

Charter: Charter.at startete im Herbst 2015 aus einer guten Laune beim Bootfahren und wurde vollkonzeptionell bis 2016 umgesetzt und an den Start gebracht. Im Februar 2017 wurde unser erstes Boot – eine Bavaria 46 namens Apollon – zu Wasser gelassen. Vier weitere Boote sollten bis 2018 folgen. Das Agentur- und Ausbildungsgeschäft wurde mit Saisonstart 2018 massiv erweitert und wächst derzeit jährlich im zweistelligen Bereich.

Kroatien-Liebe: Welche Segelreviere bedient ihr in Kroatien?

Charter: Alle. Vorrangig jene, wo unsere Boote stehen: die Regionen um Biograd na Moru und Trogir.

Kroatien-Liebe: Welche Gebiete in Kroatien interessieren Eure Kunden am meisten? Warum gerade diese?

Charter: Süd- bis Norddalmatien, speziell die Region Zadar bis Split wegen der unglaublichen Schönheit der Landschaft. Einzelheiten kannst Du am besten beschreiben, wenn ich so Deine Blogs lese! 🙂

Kroatien-Liebe: Danke für das Kompliment! 🙂 Kroatien im Vergleich zu anderen europäischen Staaten: Wo steht das Land auf der Skala der Beliebtheit bei Seglern?

Charter: Bei den Mainstream-Seglern klar auf Platz eins. Bei den Spezialisten und Vollblutprofis eher auf Platz drei bis vier, da der Adria manchmal die Winde und die speziellen Bedingungen fehlen.

Marina in Kroatien, Foto: allcargo / Pixabay

Kroatien-Liebe: Ihr plant als Mehrwert auf Eurer Website auch ein eigenes Chartermagazin. Wann dürfen Eure Kunden mit den ersten Artikeln rechnen?

Charter: Damit starten wir erst 2020 oder ’21. Die Themenfindung läuft gerade auf Hochtouren.

Kroatien-Liebe: Was glaubt Ihr, welche Themen Eure zukünftigen Leser besonders interessieren werden?

Charter: Themen zu den einzelnen Segel-Regionen und Charter allgemein mit all seinen Inhalten.

Kroatien-Liebe: In der Rubrik Akademie auf Eurer Website findet man Segelkurse. Wer veranstaltet sie? Sind diese Kurse auf Deutsch?

Charter: Ja, sämtliche Kurse werden auf Deutsch abgehalten und sind durch den Yachtsportverband Österreich zertifiziert und geprüft. Den Kurs selber veranstaltet Segelprofi.at für uns, hier besteht eine langjährige gute Partnerschaft. Alle Ausbilder sind Bootsführer mit mehr als 25 Jahren Erfahrung und erfolgreich im Segelausbildungsbereich tätig.

Kroatien-Liebe: Was ermöglicht Eure eigene App Charterbase? Wer hat sie entwickelt?

Charter: Die App ermöglicht allen, die über uns buchen, sogenannte Base Points zu sammeln. Damit kann man bestimmte Stufen mit zusätzlichen Bonusrabatten auf die bereits ausgewiesenen reduzierten Preise erhalten. Entwickelt haben wir die App inhouse. Bis 2021 werden wir sie massiv mit Partnerschaften in allen Bereichen erweitern. Zu den zukünftigen Funktionen gehören ein Ausbildungsbonus, Warengutscheine, Shop-Rabatte und vieles mehr.

Kroatien-Liebe: Herzlichen Dank für das Interview!

Autor

client-photo-1
Annika Senger
Annika Senger ist Gründerin und Chefredakteurin des Reise- und Kulturportals Kroatien-Liebe. Die passionierte Bloggerin und Reisevermittlerin interessiert sich für Reisen, Musik, Literatur, Sprachen, Kochen und Fotografie.
Adresse: Berlin, Deutschland

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere