Indira Forza: Powerfrau bei der Hrvatska Noć 2019

Indira Forza

Weibliche Acts sind bei der Hrvatska Noć jedes Jahr in der Minderheit – auch am 16. November 2019, wenn das größte kroatische Musikfestival in Deutschland wieder in der Frankfurter Fraport Arena steigt. In dieser Nacht wird Indira Forza die Bühne rocken – eine Powerfrau, wie ihr Pseudonym erahnen lässt.

Indira Levak – so ihr bürgerlicher Name – hegt schon sehr lange eine Leidenschaft für Musik. Im zarten Alter von zwölf wurde sie Klarinettenspielerin im Blasorchester ihrer slawonischen Heimatstadt Županja, wo sie am 15. September 1973 das Licht der Welt erblickt hat. In der achten Klasse gründete sie mit vier Freunden die Band Forever Young, der Durchbruch gelang ihr aber erst als Leadsängerin des 1996 gegründeten Trios Colonia.

Inzwischen bringt Indira Forza als Solokünstlerin Songs auf den Markt, ihre Texte schreibt sie selbst. Dem kroatischen TV-Publikum dürfte sie seit 2015 auch als Jurorin in der Castingshow „The Voice of Croatia“ bekannt sein.

Tanzbarer Ethno-Pop von Indira Forza

In ihren Musikvideos wie „Dođi“ (zu Deutsch: Komm) präsentiert sich die kurzhaarige Blonde als starkes Vollweib mit tiefer, rauchiger Stimme. Es fehlt ein bisschen der Wiedererkennungswert, aber ihre Melodien gehen ins Ohr und ihre Kostüme sind ein Ausdruck eleganter Sexiness.

Die folkloristischen Instrumente und Rhythmen transportieren einen bosnischen Touch in Indiras Liedern – kein Wunder, denn ihre Mutter stammt aus Bosnien-Herzegowina. Mit Sicherheit wird sie damit das Publikum bei der Hrvatska Noć in Frankfurt am Main zum Mittanzen animieren. Einen Vorgeschmack liefert Euch der folgende Clip! (as)

Titelbild: Indira Forza Official / YouTube-Screenshot

Autor

client-photo-1
Annika Senger
Annika Senger ist Gründerin und Chefredakteurin des Reise- und Kulturportals Kroatien-Liebe. Die passionierte Bloggerin und Reisevermittlerin interessiert sich für Reisen, Musik, Literatur, Sprachen, Kochen und Fotografie.
Adresse: Berlin, Deutschland

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere