Rundflug Nationalpark Kornati: das neue Flug-Video

Rundflug Nationalpark Kornati

Jede Kroatien-Reise hält Überraschungen für mich bereit. Meist sind sie positiver Natur und mit unvergesslichen Erinnerungen verbunden. So auch ein Erlebnis am 29. September 2019: Unerwartet bekomme ich noch einmal die Gelegenheit, bei einem Rundflug Nationalpark Kornati von oben zu betrachten.

Den Piloten Mato treffe ich mindestens einmal pro Jahr. Eigentlich begießen wir bei diesen Zusammenkünften unsere erfolgreiche Zusammenarbeit in der Altstadt von Zadar mit einem Gläschen Wein. Neben einem schnellen, zuverlässigen Kundenservice setze ich auch auf die regelmäßige Pflege meiner Geschäftspartnerschaften. Dass man gut miteinander auskommt, ist für mich die Basis!

Diesmal lädt mich Mato zu einem Panoramaflug in seiner Cessna ein, nachdem wir im Sommer 2017 zusammen über die Krka Wasserfälle geflogen sind. Er sieht regelmäßig auf Facebook, dass ich seit diesem Jahr blogge UND vlogge. Seit ich eine Action Cam habe, drehe ich Reise-Videos – nicht nur in Kroatien, auch neulich in Finnland. Mato wünscht sich ein Flug-Video – da bin ich sofort dabei.

Mit von der Partie sind auch Petra aus Zagreb, von der die Bilder in diesem Artikel stammen, und ein Kollege von Mato, der unter Anweisung des Chefs das Steuer im Flugzeug übernimmt. Zusammen machen die beiden einen kompetenten Job.

Luftbild von Zadar
Zadar von oben, Foto: Petra Hrvatić

Rundflug Nationalpark Kornati individuell erleben

Anscheinend gleicht kein Panoramaflug ab Zadar dem anderen. Bei meinem ersten waren keine Wolken am Himmel zu sehen, jetzt trotz des sommerlichen Wetters umso mehr. Die Inselwelt unter uns entfaltet trotzdem ihre farbenfrohe Schönheit mit viel Grün und dem türkisen Leuchten der Adria. Für weiße Kontraste sorgen die Wolken. Wie das Filmchen unter dem Artikel dokumentiert, fliegen wir manchmal dicht an den Schwaden vorbei, um dann wieder freie Sicht auf das Insel-Paradies zu erhaschen.

Die Flug-Route ab Zadar

Ehe wir starten, erklärt Mato die Flug-Route auf einer Karte. Da wir unter uns sind, spricht er im Video Kroatisch. Wenn Gäste via Kroatien-Liebe zu ihm finden, läuft die Verständigung auf Englisch ab. Nach den Sicherheitshinweisen heben wir ab und schauen uns als erstes Zadar aus der Luft an.

Wer sich für eine 60-minütige Tour und damit für den Rundflug Nationalpark Kornati entschieden hat, düst daraufhin zu den Inseln Ugljan, Preko und anschließend Richtung Dugi Otok mit dem Naturpark Telaščica. Man blickt auf den Salzsee und die weißen Klippen, ehe die Kornaten ihr schroffes Bild entfalten. Egal ob man es bei einer Bootstour auf sich wirken lässt oder während eines Fluges – die surreale Mondlandschaft versprüht im sonnigen Süden einen Hauch von Nordeuropa.

Herzinsel Galesnjak
Herzinsel, Foto: Petra Hrvatić

Toller Ort für einen Heiratsantrag

Irgendwann nähern wir uns wieder der Küste, bekommen den Vransko Jezero, den beliebten Urlaubsort Biograd na Moru und die Herzinsel Galešnjak zu Gesicht. Ich hatte schon einige Herren als Kunden, die über dieser Insel der Liebe ihrer Auserwählten einen Heiratsantrag gemacht haben! Die Damen haben natürlich „ja“ gesagt, aber selbst bei einem Nein könnte Mann sich immer noch an der fantastischen Aussicht erfreuen.

Nachdem wir über die halbkreisförmige Architektur der Marina Sukošan geschwebt sind, ist es nur noch ein Katzensprung zur Landebahn am Flughafen Zadar. Sanft setzen wir wieder. Was bei realem Erleben etwa eine Stunde dauert, kannst Du im folgenden Video in drei Minuten nachempfinden. (as)

Autor

client-photo-1
Annika Senger
Annika Senger ist Gründerin und Chefredakteurin des Reise- und Kulturportals Kroatien-Liebe. Die passionierte Bloggerin und Reisevermittlerin interessiert sich für Reisen, Musik, Literatur, Sprachen, Kochen und Fotografie.
Adresse: Berlin, Deutschland

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere