Rundflüge ab Zadar: ein Paradies von oben

Rundflüge ab Zadar

Seit Anfang des Jahres bietet Kroatien-Liebe Rundflüge ab Zadar. Einer meiner Kunden bezeichnete den Piloten nach seinem Flugerlebnis im Kommentar als „coole Socke“. Wenn ich schon mal in Zadar mein Ausflugsangebot teste, will ich diese coole Socke auch persönlich kennenlernen!

Ich verabrede mich also mit Mato auf einen Drink und rechne nicht damit, dass er mir eines der Highlights meiner Kroatien-Reise bescheren wird. Schließlich sind seine Panoramaflüge für Paare oder drei Personen konzipiert, nicht für Alleinreisende wie mich. Trotzdem lädt er mich ein, mit ihm in seiner kleinen Propellermaschine in die Lüfte empor zu steigen.

Der erfahrene Pilot Mato

Mato hat seit Jahrzehnten Flugerfahrung. Vor dem Kroatien-Krieg steuerte er Passagiermaschinen für die jugoslawische Airline und man spürt sofort, dass er ein leidenschaftlicher Flieger ist, der seinen Job über alles liebt. Wenn er könnte, würde er am liebten bis 90 fliegen, meint er.

Bis vor 13 Jahren hatte ich schlimme Flugangst und bin immer mit sehr gemischten Gefühlen ins Flugzeug gestiegen. Rundflüge ab Zadar in einer Privatmaschine wären für mich damals wohl undenkbar gewesen!

Panoramaflüge Zadar
Foto: Kroatien-Liebe

Mato vertraue ich. Er ruht in sich und weiß, was er tut. Wäre das nicht der Fall, würde ich seine Dienste schleunigst aus dem Programm nehmen! Glücklicherweise habe ich mit ihm einen absoluten Glücksgriff gelandet.

Check-in am Flughafen Zadar

Am Flughafen von Zadar begeben wir uns zum Eingang für Privatflieger, der vom regulären Passagierverkehr abgetrennt ist. Dort müssen wir durch eine kurze Sicherheitskontrolle, bei der meine Tasche durchleuchtet wird. Mein Wasser darf ich aber mit an Bord nehmen.

Anschließend regelt Mato einige Formalitäten und macht das Flugzeug startklar. Auf diesem Teil des Flughafens entdecke ich mindestens sechs Privatmaschinen aus Deutschland. Zeit, mich vor dem Start etwas umzuschauen, habe ich genügend. Das Flugzeug wird erst einmal aufgetankt, doch der Tankwagen kommt nicht sofort vorgefahren. Bis wir starten, vergeht ungefähr eine Stunde.

Ehe die Rundflüge ab Zadar beginnen, macht Mato seine Gäste mit den Sicherheitsvorkehrungen vertraut. Wie in jedem Passagierflugzeug gibt es beispielsweise auch Schwimmwesten unter dem Sitz und es herrscht Gurtpflicht.

Zadar Rundflüge
Foto: Kroatien-Liebe

Matos kleine Propellermaschine

Matos Propellermaschine hat Platz für bis zu vier Personen. Ich setze mich vorne rechts neben ihn, so dass ich eine super Aussicht habe, um viele Fotos zu schießen.

Während wir zur Startbahn fahren, sammelt sich etwas Schweiß in meinen Händen und nach den ersten Metern über dem Boden ruckelt es ein bisschen – früher für mich ein Grund, laut aufzuschreien. Jetzt ist mir zum Glück klar, dass das beim Fliegen was völlig Normales ist. In einem Mini-Flugzeug wie dem von Mato kommt es mir trotzdem spezieller vor.

Panoramaflüge ab Zadar
Foto: Kroatien-Liebe

Die Altstadt von Zadar aus der Luft

Als wir die Flughöhe erreicht haben, ist es mit den minimalen Turbulenzen vorbei und wir gleiten locker flockig als erstes über Zadar. Wir fliegen über die Altstadt-Halbinsel, ich sehe die Meeresorgel, den Gruß an die Sonne, Sveti Donat und die Kathedrale. Es ist so herrlich, die Perspektive zu wechseln und die Dinge von oben zu betrachten!

Nach einem Abstecher über Borik, wo ich meiner Unterkunft aus der Höhe zuwinke, geht es raus übers Meer mit Kurs auf Ugljan und Pašman – die gleiche Strecke, die ich einen Tag zuvor im Segelboot zurückgelegt habe, nur wesentlich langsamer.

Rundflüge Zadar Dugi Otok
Foto: Kroatien-Liebe

Mit 200 Sachen nach Dugi Otok

Auch wenn es aus der Luft nicht so erscheint, fliegen wir mit 200 Kilometer Geschwindigkeit pro Stunde, erklärt mir Mato, der mich Richtung Dugi Otok entführt und mich den Salzsee und die Klippen im Naturpark Telašćica bewundern lässt. Dort unten bin ich am Vortag noch entlangspaziert und geschwommen! Nun mache ich wieder Bilder, allerdings aus einem total anderen Blickwinkel.

Dugi Otok Rundflug
Foto: Kroatien-Liebe

Rundflüge ab Zadar über die Kornaten

Die anschließende Route führt über die Kornati Inseln, die hier oben im Flugzeug noch surrealer wirken als vom Boot aus. Ich staune wie ein kleines Kind und kann mich kaum satt sehen an den Ausblicken. Der Pilot scheint es zu bemerken und sagt: „Život je lijep.“ Das Leben ist schön.

Wir kommunizieren fast nur auf Kroatisch, allerdings spricht Mato auch hervorragend Englisch. Sechs Monate im Jahr lebt er in Australien. Während der warmen Saison in Europa dürfen Touristen und Einheimische mit ihm Rundflüge ab Zadar genießen.

Sibenik von oben
Foto: Kroatien-Liebe

Extra-Route über die Krka Wasserfälle

Der Kornaten-Flug ist bei meinen Kunden am Beliebtesten, aber ich bekomme eine längere Sonderroute geschenkt: Über Vodice und Šibenik fliegen wir zu den Krka Wasserfällen. Nun habe ich dieses Paradies aus jeder Perspekte erlebt – vom Land aus, im Wasser und aus der Luft.

Die Aussicht auf den Krka Nationalpark ist einer der Höhepunkte meines Panoramaflugs mit Mato, allerdings steht mir ein absolutes Schmankerl noch bevor: die Herzinsel Galešnjak. An diesem romantischen Ort können sich heiratswillige Paare trauen lassen. Und was gibt es Schöneres, als die anschließenden Flitterwochen in Kroatien mit einem Rundflug zu verbinden?

Rundflug Krka Wasserfälle
Foto: Kroatien-Liebe

Fazit: Bald weitere Rundflüge ab Zadar

Ich werde den Krka-Panoramaflug nach dem Ende meiner Kroatien-Reise ins Ausflugsprogramm aufnehmen. Diese Tour wird zwar ein bisschen kostspieliger als der Kornati-Flug, aber nach diesem Erlebnis kann ich Euch versichern: Jeder Cent ist eine gute Investition!

Rund anderthalb Stunden dauert das luftige Vergnügen. Nachdem wir wieder sicher und ohne Ruckeln am Flughafen von Zadar gelandet sind, fühle ich mich ein bisschen wackelig auf den Beinen, was aber wahrscheinlich nur daran liegt, dass ich noch nichts Warmes gegessen habe.

Ansonsten geht es mir blendend! Ja, ich werde diesen Rundflug nie vergessen und sicherlich sehr lange davon zehren. Wenn ich dann in Berlin mal wieder traurig bin, kann ich mich immer daran erinnern und trotz aller Strapazen des Alltags denken: Život je lijep. (as)

Lass dich von meinen Reisevideos inspirieren

Autor

client-photo-1
Annika Senger
Annika Senger ist Gründerin und Chefredakteurin des Reise- und Kulturportals Kroatien-Liebe. Die passionierte Bloggerin und Reisevermittlerin interessiert sich für Reisen, Musik, Literatur, Sprachen, Kochen und Fotografie.
Adresse: Berlin, Deutschland

Kommentare

Schreibe einen Kommentar