Strossmayer Galerie Alter Meister in Zagreb

Strossmayer Galerie Alter Meister Zagreb

Kunstliebhaber können zu tagelangen Entdeckungstouren durch Zagreb aufbrechen. Kroatiens Hauptstadt bietet einfach jede Menge Kreatives – von Street Art bis zu Gemälden älteren Datums. Für letztere ist die Strossmayer Galerie Alter Meister (Strossmayerova Galerija Starih Majstora) zuständig.

Es handelt sich um die private Kunstsammlung des katholischen Bischofs Josip Juraj Strossmayer (1815 – 1908) aus Đakovo, der über 30 Jahre Gemälde, Skulpturen und Zeichnungen gekauft hatte. Ende des 19. Jahrhunderts entschied sich die bekannte Kirchenpersönlichkeit, ihre rund 4.000 Werke dem kroatischen Volk zu schenken.

Gemälde in der Strossmayer Galerie Zagreb
Maria und Jesus, Foto: Kroatien-Liebe

Strossmayer Galerie 1884 eröffnet

Mit der Fertigstellung des schmucken Renaissance-Palastes zwischen dem Zrinjevac und dem Tomislav-Park wurde die Dauerausstellung im Jahr 1884 eröffnet. Die Verwaltung hat die Kroatische Akadamie für Wissenschaft und Künste übernommen. Heute kann man die Strossmayer Galerie dienstags bis sonntags im zweiten Obergeschoss für 30 Kuna Eintritt (etwa vier Euro) besuchen. Gezeigt werden allerdings nur ungefähr 250 Exponate aus der Zeit vom 14. bis 19. Jahrhundert.

Strossmayerova Galerija Zagreb
Maritimes Gemälde, Foto: Kroatien-Liebe

Während vor der Tür Fuliranje herrscht (die Vergnügungsmeile des Zagreber Weihnachtsmarktes), wandele ich durch die altehrwürdigen Hallen. Strossmayers Sammlung konzentriert sich auf italienische, französische, deutsche, niederländische und flämische Künstler, darunter aber auch einige Kroaten. Unter den Meistern finden sich berühmte Namen wie Pieter Bruegel, Albrecht Dürer, Eugène Delacroix und Jusepe de Ribera.

Strossmayer Gallery of Old Masters Zagreb
Maria mit dem Jesuskind, Foto: Kroatien-Liebe

Biblische Motive en masse

Wie es sich für einen Bischof gehört, thematisiert ein Großteil der ausgestellten Malereien Szenen aus der Bibel. Zu den häufigsten Motiven gehören die Mutter Maria mit dem Jesuskind und die Kreuzigung Christi. Betrachtet man die braunschleierigen Bilder einmal genauer, entdeckt man darauf viele unglückliche, schlecht gelaunte Gesichter. Der Anblick einer nackten Nymphe, die von zwei lüstern schauenden älteren Herren berührt wird, weckt in mir sofort Assoziationen mit der Doppelmoral der Kirche.

Strossmayer Galerie Zagreb
Sudardaddys? Foto: Kroatien-Liebe

Zugegeben, ein Fan alter Meister bin ich wirklich nicht, aber die Strossmayer Gallery ist ein ruhiger, imposanter Ort, an dem es sich beim Stadtbummel gut entspannen lässt. Wenn Ihr hinterher noch mehr Kunst in Zagreb sehen wollt, empfehle ich Euch, ein Haus weiter zu ziehen: in den Kunstpavillon. Der sonnengelbe Prachtbau lockt mit wechselnden Ausstellungen, allein das Gebäude ist ein architektonisches Kunstwerk. (as)

Strossmayerova Galerija Starih Majstora
Kreuzigung Christi, Foto: Kroatien-Liebe

Lass dich von meinen Reisevideos inspirieren

Autor

client-photo-1
Annika Senger
Annika Senger ist Gründerin und Chefredakteurin des Reise- und Kulturportals Kroatien-Liebe. Die passionierte Bloggerin und Reisevermittlerin interessiert sich für Reisen, Musik, Literatur, Sprachen, Kochen und Fotografie.
Adresse: Berlin, Deutschland

Kommentare

Schreibe einen Kommentar