Gefüllte Paprika mit Kartoffeln

Gefüllte Paprika mit Kartoffeln

Gefüllte Paprika sind eine typisch südosteuropäische Spezialität. Von Ungarn bis Rumänien – überall auf dem Balkan kommen die leckeren bunten Schoten mit Füllung auf den Tisch. Zwei beliebte Varianten, der Paprika „den Bauch zu stopfen“, sind mit Hackfleisch oder mit Reis. Ich präsentiere Euch heute eine Abwandlung: gefüllte Paprika mit Kartoffeln.

Der Fantasie sind beim Füllen von Paprikaschoten wirklich kaum Grenzen gesetzt. Okay, mit Schokolade würde ich es nicht versuchen – es sei denn, ich möchte irgendwann mal Rezepte von anderen Planeten vorstellen. Beschränken wir uns also erst einmal auf gefüllte Paprika (kroatisch: punjena paprika), wie sie auch in Kroatien serviert werden könnten.

Zutaten für gefüllte Paprika mit Kartoffeln

Man nehme:

2 große Paprika (gelb und rot)
4 Kartoffeln
100 Gramm Schafskäse
eine Zwiebel
2 Knoblauchzehen
einen Schuss kroatisches Olivenöl
einen Teelöffel Tomatenmark
süßes und scharfes Paprikapulver
Kräuter (z.B. Rosmarin, Oregano und Thymian)
Salz

Gefüllte Paprika mit Kartoffeln
Foto: Kroatien-Liebe

Die Zubereitung

Als erstes koche ich die Kartoffeln in der Schale und pelle sie, sobald sie abgekühlt sind. In der Zwischenzeit hacke ich die Zwiebel und die Knoblauchzehen klein.

Die Kartoffeln püriere ich mit einer Gabel und lasse dann sämtliche anderen Zutaten in die Schüssel wandern. Das Ganze zerstampfe ich solange mit meiner Gabel, bis eine gleichmäßige Masse entsteht. Diese nun rötlich aussehende Füllung schmecke man nach Belieben mit Salz ab. Zum Würzen verwende ich mehr süßes als scharfes Paprikapulver – das habe ich übrigens auf dem Dolac in Zagreb gekauft.

Anschließend schneide ich von den beiden Paprikaschoten oben einen Deckel ab, entferne den Stiel und die Kerne. Solltet Ihr eine schwangere Paprika erwischt haben (was häufiger mal vorkommt), könnt Ihr das „Baby“ entweder als Appetizer vor dem Essen naschen oder es klein schnippeln und in die Kartoffelmasse geben.

Mit selbiger fülle ich dann die ausgehöhlten Paprika, die ich etwa eine halbe Stunde bei 200 Grad im Backofen schmoren lasse.

Fazit: vegetarisch, würzig & sättigend

Gefüllte Paprika mit Kartoffeln sind eine fleischlose Alternative zu gefüllten Paprika mit Hackfleisch. Sie schmecken würzig, sättigen und haben eine herrliche Knoblauch-Zwiebel-Note! Nach einer Paprikaschote bin ich auf jeden Fall satt. (as)

Lass dich von meinen Reisevideos inspirieren

Autor

client-photo-1
Annika Senger
Annika Senger ist Gründerin und Chefredakteurin des Reise- und Kulturportals Kroatien-Liebe. Die passionierte Bloggerin und Reisevermittlerin interessiert sich für Reisen, Musik, Literatur, Sprachen, Kochen und Fotografie.
Adresse: Berlin, Deutschland

Kommentare

Schreibe einen Kommentar