Hotel oder Ferienwohnung? So wird der Kroatien-Urlaub perfekt

(Werbung) Zwischen Mai und Oktober zieht es unzählige Menschen an die Adria, genauer gesagt, nach Kroatien. Entlang des Wassers und rund um die Seen innerhalb des Landes warten traumhafte Verhältnisse auf Touristen. Zügig stellt sich die Frage, wie der Urlaub stattfinden soll. Im klassischen Hotel mit Rundumbetreuung? In einer Ferienwohnung, die keine Wünsche offen lässt? Oder vielleicht auch dort, wo schon seit Jahren immer mehr Deutsche ihren Urlaub verbringen und in Kroatien beste Voraussetzungen finden, dem Campingplatz? Dieser Artikel beleuchtet die einzelnen Optionen und erklärt, welche sich für wen eignen.

Die Vorteile im Hotel

Ein Urlaub im Hotel kann wunderschön sein und er hat sicherlich seine Vorzüge. Dennoch kommt es immer auf das Hotel und die eigenen Vorlieben an, so dass etliche Reisende von dieser Variante Abstand nehmen. Überwiegend gilt aber:

Service: Im Hotel muss sich der Gast, sofern er zumindest Halbpension gebucht hat, um nichts mehr kümmern. Das Frühstück wartet morgens, mittags gibt es ein leckeres Essen und abends ruft der Speisesaal erneut. Problematisch sind häufig die festen Zeiten, mit denen die Hotels arbeiten. Gäste sollten schon bei der Buchung darauf achten, ob die Essenszeiten mit ihrem Tagesablauf übereinstimmen und ob sie weit genug ausgelegt sind. Langschläfer werden in einem Hotel, in dem das Frühstück nur bis 9 Uhr serviert wird, kaum glücklich.

Möglichkeiten: Es gibt nicht nur das eine Hotel. Wer in den Urlaubsregionen bucht, der findet neben schlichten Hotelanlagen mit Pools auch die bei Familien oft beliebten Club-Hotels. Sie haben den Vorteil, dass in der Regel hervorragende Betreuungsprogramme für Kinder angeboten werden. Zudem gibt es ausreichend Kinderbespaßung in Innenräumen. Ein Nachteil: Club-Hotels sind wegen der Animation nicht unbedingt die ruhigsten Orte.

Ausstattung: Sie hängt ab vom Preis. Günstige Hotels bieten Zimmer und Verpflegung, Unterhaltung oder besondere Räumlichkeiten fehlen eher. Höherklassige Hotels locken mit Wellness, teils Massagen, Fitnessräumen und vielem mehr.

Wer die Kroatien-Reise mit einer Städtetour verbinden möchte, dem können in den Städten überwiegend Hotels nahegelegt werden. Städtetrips sind ohnehin schon anstrengend und wenn man den ganzen Tag durch Dubrovnik irrt, um sich den Drachenring, die Schwarzwasserbucht und den Roten Bergfried anzuschauen, ist man froh über Komplett-Versorgung im Hotel. Wer auf noch mehr Spuren aus Hollywood wandeln möchte, wird begeistert sein: Die Game of Thrones-Drehorte sind ebenfalls die Ortschaften in „Canto Bight“ aus dem „Star Wars“-Universum.

Game of Thrones Dubrovnik
Foto: 2109 DSGN / Pixabay

Die Vorteile einer Ferienwohnung

Ferienwohnungen sind wunderbar für Gruppenreisen oder Urlaub mit der ganzen Familie. Sie brechen einfach die Barrieren, die in Hotels immer vorherrschen: getrennte Hotelzimmer oder zu wenig Platz. Wer ein Ferienhaus in Kroatien mieten möchte, hat zudem eine große Auswahl, weil sich viele Anbieter darauf eingestellt haben. Der Urlaub in der passenden Ferienwohnung – oder gar einem Haus – ähnelt dem Leben im eigenen Zuhause.

Platz: Für Familien mit Kindern oder Reisen mit den besten Freunden ist das natürlich wichtig. Die richtige Ferienwohnung stellt für jeden Gast ein eigenes Zimmer zur Verfügung, anstelle der Zustellbetten, die es in Hotelzimmern häufig gibt. Während des Urlaubs kann man sich so auch mal aus dem Weg gehen.

Tiere: Hotels erlauben selten die Mitnahme von Hunden. Viele Ferienwohnungen und Ferienhäuser sind offen für Haustiere, wobei Reisende natürlich darauf achten müssen, dass die Vierbeiner die notwendigen Papiere und Impfungen haben.

Selbstverpflegung: Für denjenigen, der sich ums Essen kümmern muss, ist das nicht wirklich ein Vorteil. Dennoch verpflegen sich die Reisenden in der Ferienwohnung meist selbst und kochen genau das, was sie wollen, wann sie es wollen. Das heißt aber auch, dass möglichst schon vor der Reise eingekauft wird.

Bei Ferienwohnungen bedeutet das wie bei Hotels, vor der Buchung hinzuschauen, welche Unterkunft wirklich passt. Neben den familiengeeigneten Wohnungen existieren auch Single- oder Paarunterkünfte. Grundsätzlich gilt: Hochpreisige Ferienwohnungen sind mit luxuriösen Annehmlichkeiten ausgestattet, zum Beispiel mit einer Sauna.

Campingplatz Kroatien
Foto: Harry Hofm / Pixabay

Die Vorteile beim Camping

Deutschland ist das Land der Camper und schon längst haben die Hüter der Wohnmobile und Wohnwagen Kroatien für sich entdeckt. Wieso auch nicht? Entlang der kroatischen Küste kann man zahlreiche Campingplätze ansteuern, die weit mehr als bloße Stellplätze bieten

Platz: Die Parzellen umfassen meist 100 Quadratmeter, also ausreichend Platz, um ein Wohnmobil mit Zelt oder einen Wohnwagen mit Zelt aufzustellen. Auch ein Spielzelt für Kinder lässt sich unterbringen. Sie sind stets mit Strom und Wasser ausgestattet

Ausstattung: Die meisten Campingplätze haben entweder einen Zugang zum Strand oder zusätzlich noch eigene Pool- und Spielanlagen. Hinzu kommen die Sanitärhäuser und Waschhäuser

Extras: Auf einigen Plätzen wurden feststehende Trailer errichtet, die wie eine Ferienwohnung gemietet werden können. Sie sind 40 bis 50 Quadratmeter groß, haben Küche, Schlafzimmer, Badezimmer, eine kleine Terrasse und sind stets ein wenig teurer als die reinen Stellplätze. Diese Alternative ist für alle Reisenden perfekt, die das Campingplatz-Leben mal ein wenig „zivilisierter“ austesten und sich langsam an das Wohnwagen-Erlebnis herantasten wollen.

Was lohnt sich wann?

Diese Frage lässt sich kaum beantworten. Bei Städtereisen oder Wochenendtrips lohnen sich in der Regel eher Hotels, da hier einfach die Zeit für die Eigenverpflegung wegfällt. Verreist man in einer Gruppe oder mit der Familie, können sich Ferienwohnungen oder Campingplätze eignen. Die Camping-Variante ist ein wenig günstiger und lässt somit mehr Geld in der Urlaubskasse, um tolle Ausflüge zu unternehmen.

Dubrovnik Städtetrip Kroatien
Foto: fjaka / Pixabay

Fazit: Kroatien bietet für jeden etwas

Kroatien ist selbst im Winter ein abwechslungsreiches Land. Wie die Unterkunft jedoch aussehen soll, müssen Urlauber für sich entscheiden. Hotels, Ferienwohnungen und Campingplätze haben alle ihre Vorzüge, doch lassen sich ebenso viele Nachteile für die einzelnen Unterbringungsarten aufzählen. Da es in Kroatien aber genügend für mehrere Reisen zu sehen gibt, können Urlauber jedes Jahr eine andere Variante wählen. (PR)

Autor

client-photo-1
Annika Senger
Annika Senger ist Gründerin und Chefredakteurin des Reise- und Kulturportals Kroatien-Liebe. Die passionierte Bloggerin und Reisevermittlerin interessiert sich für Reisen, Musik, Literatur, Sprachen, Kochen und Fotografie.
Adresse: Berlin, Deutschland

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere