Stancija Kovačići: Gourmet-Restaurant & Zimmer

Stancija Kovacici Rukavac

Wenn man Urlaub in Opatija macht, hat man das Dorf Rukavac am Fuße des Učka-Gebirges sicher nicht als ersten Hotspot für Sightseeing auf dem Schirm. Es gibt aber mindestens einen guten Grund, um das vier Kilometer entfernte Örtchen zu besuchen: das Restaurant Stancija Kovacici, wo man nach dem Gaumenschmaus gleich in einem der vier Doppelzimmer übernachten kann.

Im Juli 2017 flatterte eine Einladung in mein E-Mail-Postfach – von Danijela, der Ehefrau des Küchenchefs Vinko Frlan, der seit 2009 seine Gäste im eigenen Lokal mit kreativer Gourmet-Küche beglückt. Das wusste ich aber im vergangenen Sommer noch nicht, ebenso wenig, wo Rukavac eigentlich liegt.

Käseplatte im Restaurant Stancija Kovacici Rukavac
Foto: Kroatien-Liebe

Ab Sommer gibt es einen Swimming-Pool

Meine Neugier ist also geweckt. Danijelas Einladung nehme ich an und am 17. März fahre ich über enge, kurvige Straßen von Opatija zur Stancija Kovačići. Die Reise endet an einem freundlich sonnengelben Haus, vor dem gerade ein Swimming-Pool gebaut wird. Meiner Gastgeberin ist klar, dass die Entfernung für einen Fußmarsch zum Meer zu weit ist und man den im Sommer zahlreichen österreichischen und deutschen Gästen eine Möglichkeit bieten sollte, sich bei Hitze zu erfrischen. „Im Mai ist er fertig“, kündigt Danijela an.

Zurzeit bin ich ihr einziger Übernachtungsgast und der Frühling scheint sich gerade mitten im November zu verstecken. Ein Bad im Außenpool wäre also keine allzu intelligente Idee!

Risotto im Restaurant Stancija Kovacici
Foto: Kroatien-Liebe

Kreative Menüs in der Stancija Kovacici

Da wärme ich mich doch lieber am Kaminfeuer im gemütlichen Restaurant, wo der Koch Vinko mich an drei Abenden mit kreativen Dreigänge-Menüs verwöhnt. Mit Vegetariern hat er nicht alle Tage zu tun. Für gewöhnlich kombiniert er gerne Fleisch mit Meeresfrüchten und vielen unterschiedlichen Gemüsesorten und Kräutern.

Mir liefert er aber den Beweis, dass er sich spontan auf meine nicht gerade kroatien-typischen Essgewohnheiten einstellen kann. Der erste Gang meines Abendessen-Debüts ist eine Platte mit istrischem Trüffelkäse, weißem Frischkäse und Paški sir. Der Besondere Clou an diesem Starter: die hausgemachte Marmelade aus Äpfeln und roter Beete.

Trüffelpasta im Restaurant Stancija Kovacici
Foto: Kroatien-Liebe

Das weltbeste Risotto von Vinko

Obwohl ich Käse sonst nie mit süßen Sachen zu mir nehme, harmonieren die Sorten auf meinem Teller fantastisch mit der dunkelroten Paste, mit der Vinko ebenfalls Risotto verfeinert. Als ich an meinem ersten Abend zusammen mit Danijela in der Stancija Kovacici diniere, muss ich ehrlich zugeben, dass es ihrem Liebsten gelungen ist, das beste Risotto meines Lebens zu zaubern.

Es ist super-cremig, süß trifft auf herb mit einer feinen Knoblauchnote. Garniert wurde es mit gehackten Zwiebeln. Apropos Zwiebeln: Der Maître de la Cuisine kreiert daraus ein Chutney mit Honig, das hervorragend zu kräftigem Hartkäse wie Parmigiano passt.

Nachdem ich neulich in Berlin Pasta mit Trüffelsoße gekocht habe und mit dem Ergebnis auch zufrieden war, zeigt mir Vinko, wie es noch besser geht. Kellner Igor serviert mir typisch istrische Pljukanci, auf denen mir hauchdünne Trüffelscheiben das Wasser im Mund zusammen laufen lassen. Der Geschmack offenbart dann den Unterschied zwischen mir als Hobbyköchin und dem Können eines Profis!

Letzterer hat auch ein Händchen für vorzügliche Desserts wie eiskalte Parfaits mit weißer und dunkler Schokolade oder warme Törtchen. Jeder Nachtisch ist eine Versuchung, der ich kein einziges Mal widerstehen kann. Meine arme Figur, aber was soll’s! Wenn flüssige Schokolade aus heißem Teig tropft, lecke ich mir einfach die Finger.

Sämtliche Weine und Olivenöle wie die Marke Cuj aus Umag kaufen die Frlans bei lokalen Produzenten in Istrien ein. Was auf den Tisch kommt, ist also alles regionale Kost!

Dessert im Restaurant Stancija Kovacici
Foto: Kroatien-Liebe

Vier saubere Doppelzimmer mit Dusche

Diesem Top-Restaurant fehlt jetzt nur noch ein großes Schild am Eingang mit der Aufschrift Stancija Kovacici. Die Gäste sollen ja sofort wissen, wo Vinko sie mit seiner Kochkunst erfreut! Ansonsten ist der Weg in Opatija und in Rukavac ausreichend ausgeschildert.

Drei Nächte schlafe ich wie ein Baby in Nummer drei der zweckmäßigen, sauberen Doppelzimmer mit Dusche und schnellem, offenen WLAN. Schaue ich dort aus dem Fenster, fällt mein Blick auf das nahe Učka-Gebirge, wo ich gerne wandern würde, wenn das „Frühlingswetter“ es zuließe. Dank der Gastfreundschaft und der exquisiten Gaumenfreuden der Familie Frlan genieße ich meinen Aufenthalt trotzdem vom Anfang bis zum Ende. Bilder meiner Unterkunft seht Ihr im folgenden Video! (as)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Autor

client-photo-1
Annika Senger
Annika Senger ist Gründerin und Chefredakteurin des Reise- und Kulturportals Kroatien-Liebe. Die passionierte Bloggerin und Reisevermittlerin interessiert sich für Reisen, Musik, Literatur, Sprachen, Kochen und Fotografie.
Adresse: Berlin, Deutschland

Kommentare

Schreibe einen Kommentar