Tisno: der geteilte Ferienort an der Brücke

Tisno

Tisno zwischen Zadar und Šibenik ist ein geteilter Ferienort: der eine Teil liegt auf dem dalmatinischen Festland, der andere auf der Insel Murter. Verbunden werden beide Ortsteile durch eine Brücke, die jeden Tag um 9 Uhr und um 17 Uhr hochgefahren wird, um Yachten und andere Motorboote passieren zu lassen. Manch einer macht sich auch einen Spaß daraus, mit dem Auto über die halb hochgezogene Tisno-Brücke zu springen. Im Juni 2015 logiere ich mit meiner Reisegruppe direkt an der Brücke auf der Insel-Seite.

Meine Unterkunft in Tisno

Heute wäre ich natürlich viel klüger und würde mich in einer privaten Ferienunterkunft einmieten. Im Hotel Borovnik werden nämlich 2015 alle Alleinreisenden auf einem Extra-Flur in dunkle, spartanisch eingerichtete Einzelzimmer gesteckt. Da ich die wenigste Zeit meines Urlaubs im Feriendomizil verbringe, könnte ich die Einfachheit meiner Behausung mit einem Schulterzucken in Kauf nehmen, würde es dort nicht so penetrant nach Kanalisation und Insektenspray stinken. Wegen des Schlaf raubenden Gestanks verpasse ich dem Hotel während meines viertägigen Aufenthalts den Namen „Kloaković“.

Ich beschwere mich wie meine mitleidenden Mitreisenden an der Rezeption, doch keiner bekommt ein Ersatzzimmer. Manchmal ist es so doof, Single zu sein! Trotz der Geruchkulisse im Zimmer und in der Lobby kann das Borovnik aber mit freundlichem Personal, hervorragendem Essen und dem selbst gekelterten Sekt des Hoteliers Pluspunkte bei mir sammeln. Ich fühle mich in diesem Hotel nur ein paar Jahrzehnte zu jung und halte mich dort lediglich zum Schlafen auf. Schlaf finde ich eh recht wenig, doch das hat neben dem Mief à la Kloaković noch ein paar persönliche Gründe, die ich hier nicht näher erläutern möchte.

Im Hochsommer wird Tisno zum Party-Ort

Im Juni ist es noch ruhig und beschaulich in Tisno. Die Partytouristen kämen erst im Juli und August, meint der Reiseleiter. Wie ich heute weiß, hat sich Tisno als Festival-Location einen Namen gemacht. Vom 29. Juni bis zum 6. Juli 2016 findet dort beispielsweise das Love International Festival statt, ein Mega-Event für Fans elektronischer Musik.

Auf mich wirkt Tisno wie ein verschlafener Fischerort, wo man ausspannen, baden, spazieren gehen und Boot fahren kann. Im Ortskern auf Murter gibt es mehrere Restaurants, Kneipen, Eisdielen und Souvernirläden, die alle noch etwas leer sind. Das größte Happening ist das Hochfahren der Tisno-Brücke: Dann wimmelt es dort vor Touristen, die das alltägliche Procedere mit ihren Kameras und Handys fotografieren und filmen.

Tisno
Foto: Kroatien-Liebe

Idyllischer Uferweg nach Jezera

Allein und im Einklang mit mir selbst gehe ich glückselig meiner Wege. Es zieht mich vor allem an den Uferweg nach Jezera, dessen Befestigung während meines Aufenthalts am Ortsausgang erneuert wird. Ich bade am liebsten an den etwas abgelegeneren Felsenstränden, wo es die eine oder andere Einstiegstelle für Badegäste gibt.

Leise vor mich hin singend lasse ich mich im Meer treiben. Am Tag meiner Ankunft habe ich besonders viel Spaß, denn Jugo bringt die Adria in Wallung, so dass ich mich in hohe Wellen stürzen kann. Beim Einstieg ins Wasser verhalte ich mich vorsichtig, weil Seeigel die Felsen bevölkern.

Tisno
Foto: Kroatien-Liebe

Idealer Ausgangspunkt für Ausflüge

Immer nur Baden finde ich langweilig. Ich unternehme Ausflüge nach Šibenik, zu den Kornati Inseln und den Krka Wasserfällen. Für diese Reiseziele ist Tisno der ideale Ausgangspunkt. Abends spaziere ich an der Uferpromenade entlang, mache einen Abstecher zur angestrahlten Wallfahrtskirche und inhaliere den Duft von Lavendel, Kiefern und frischer Seeluft. Auf der Brücke schieße ich in der Abenddämmerung eines meiner romantischsten Fotos des Urlaubs. Na, wie gefällt es Euch? Möchtet Ihr Tisno auch mit eigenen Augen erleben und solche Bilder live genießen? (as)

Foto: Kroatien-Liebe
Foto: Kroatien-Liebe

Autor

client-photo-1
Annika Senger
Annika Senger ist Gründerin und Chefredakteurin des Reise- und Kulturportals Kroatien-Liebe. Die passionierte Bloggerin und Reisevermittlerin interessiert sich für Reisen, Musik, Literatur, Sprachen, Kochen und Fotografie.
Adresse: Berlin, Deutschland

Kommentare

Vanessa
9. August 2018
Hey Ich bin in Tisno halb aufgewachsen, meiner Familie gehören dort zwei Häuser. Und du hast Recht, die kleinen Apartments oder auch Hotels (zb eins auf dem Festland, links von der Brücke) sind bedeutend besser als dieses olle Hotel wo du warst. Am schönsten ist es auf Andria, das ist der "Strand" bei den Felsen. Der mit den Seeigeln :) Mittlerweile wurde vieles renoviert, Strände ausgebaut und sicherer gemacht. Ich kann es aus vollem Herzen empfehlen, dort mal Urlaub zu machen! Egal wie alt man ist, für jeden ist was dabei.

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere